Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Besuch im neuen Laden-Atelier der Kusterdinger Künstlerin Roswitha Dönnges
Hand für große Marionette.
Pompeji-Effekt mit Sarg

Ein Besuch im neuen Laden-Atelier der Kusterdinger Künstlerin Roswitha Dönnges

Der Laden in der Kusterdinger Hindenburgstraße war einmal eine Bäckerei. Statt Brot, Kuchen und Brezeln sind dort meterlange Papierfahnen ausgebreitet, Farben und Leim, Holzrahmen und ein selbstgefertigter Sarg: Was die Künstlerin Roswitha Dönnges für ihre Arbeit braucht.

11.08.2014
  • DOROTHEE HERMANN

Kusterdingen. Die gelbe Wand im Hintergrund leuchtet so intensiv, weil Unmengen von Eiern ihr Farbe geben. Die mehr als 20 Bildtafeln dokumentieren die künstlerischen Anfänge von Roswitha Dönnges. Wachstuch und rupfen-ähnlicher Stoff sind die Bildträger, als Farbe diente Eitempera. „Das muss man jeden Tag frisch anrühren, sonst fängt es an zu stinken“, erläutert die 74-jährige Künstlerin. „Je höh...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball