Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Gespräch zwischen Bernhard Pörksen und Friedemann Schulz von Thun, vorgestellt bei Gastl
Vom Wert der Missverständnisse

Ein Gespräch zwischen Bernhard Pörksen und Friedemann Schulz von Thun, vorgestellt bei Gastl

Tübingen. Wirklich schade, dass Friedemann Schulz von Thun nicht da war. Das war auch die einzige (Publikums-) Frage, die der Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen beim besten Willen nicht beantworten konnte: Was von Thun ihn denn gefragt hätte. Andererseits hatte er mit dem Buchhändler, promovierten Literaturwissenschaftler und Lyriker Michael Herrmann ein Gegenüber, das gute Fragen zur Sache stellte.

12.12.2014
  • Peter Ertle

Ein in Dialogform geschriebenes Buch, am Dienstag bei Gastl im Dialog präsentiert. Warum Dialog? Vom didaktischen Wert einmal abgesehen: Echter Dialog ist für Pörksen der Gegensatz zu Belehrung, Indoktrination, hierarchischer Gesprächsführung oder scheindialogischer Sophistik, die den anderen nur über den Tisch ziehen will. Dialog heißt: Gleiche Augenhöhe.Pschologe von Thun ist der Erfinder des b...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball