Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Prozess wegen Haschisch

Ein Gramm zuviel

Dorothee Hermann berichtete über den Prozess gegen einen Kleindealer.

10.07.2015

Beim Lesen des Artikels von Frau Hermann wundert sich der Leser sehr, verrichten doch Justiz und Polizei tatsächlich ihre Arbeit! Mit Staunen erfährt man, dass Polizisten nicht nur gut aussehen sondern darüber hinaus auch noch gut gekleidet sein sollen! Als man erfährt, dass der Drogendealer aufgrund seiner offenen TBC zur Behandlung ins Vollzugskrankenhaus eingewiesen wurde, kann sich der geneigte Leser ob der Fürsorglichkeit und Pflichterfüllung unserer Justiz wieder entspannen.

Abenteuerlich wird es dann wieder, als Cannabiskonsum und -verkauf unkritisch verharmlost werden! Wissenschaftlich erwiesen ist (NEJM 2014; Dt. Ärzteblatt 2015): Cannabiskonsum verursacht substanzielle Hirnveränderungen, verdoppelt das Psychose-Risiko, verringert den IQ, um nur einige Folgen zu nennen. Jedes Gramm ist demnach ein Gramm zuviel!

Ganz finster wird’s, als die jüngsten Äußerungen zu Cannabis eines alternden lokalen CDU-Politikers und Arztes – beides leider keine Garantie für Weisheit oder Unfehlbarkeit – unkritisch übernommen werden! Guter Journalismus sieht anders aus – für eine amüsante Samstagslektüre jedoch bedanke ich mich recht herzlich!

Maximilian Schulze, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.07.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball