Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anruf beim Klinik-Chef

Ein Herz spielt verrückt – Der TAGBLATT-Sommerroman (Folge 2)

Was bisher geschah: Oberarzt Dr. Paul-Christian Seelig stellt fest, dass die Klimaanlagen in der Kinderkardiologie abgestellt wurden. Verantwortlich dafür ist offenbar Oberbürgermeister Stefan Stocker. Schnell und konzentriert injizierte Seelig der kleinen Rebekka eine große Ampulle Metamizol, um das Fieber zu senken.

08.08.2015
  • ST

Das Medikament wirkte schnell. Die Atmung der kleinen Patientin beruhigte sich, das Fieber sank, das unnatürliche Rot in ihrem Gesicht wich langsam wieder der alten Blässe.

Ein Herz spielt verrückt – Der TAGBLATT-Sommerroman (Folge 2)
Der Klinikchef spuckte den Namen förmlich in den Hörer..Zeichnung: Buchegger

Als die Zweijährige versorgt war, rief der Oberarzt das Personal zusammen. „Ich weiß nicht, was es mit dieser seltsamen Aktion auf sich hat, aber ich verspreche euch, ich kümmere mich drum.“

Er wandte sich an Valentin Felger, den diensthabenden Assistenzarzt. „Bis das Problem gelöst ist, müssen wir uns auf unkonventionelle Weise behelfen. Besorgen Sie Ventilatoren und Fächer, damit wir unseren kleinen Patienten Kühlung verschaffen können, und, ähem –“, er zögerte kurz. „Eis brauchen wir natürlich auch.“ Eis? Das Personal schaute ihn erschrocken an. „Ist gut“, beruhigte Seelig, „ich bezahl es von meinem eigenen Geld.“

Fünf Minuten später saß er in seinem Dienstzimmer und wählte die Nummer seines Vaters.

Das Verhältnis zwischen ihm und „dem Alten“ war angespannt. Obwohl Dr. Paul-Christian Seelig seit seinem spektakulären Auftritt auf dem internationalen Kardiologen-Kongress in Ibiza als eine der großen Hoffnungen seiner Zunft galt, hatte er doch nie die Anerkennung seines Vaters gefunden.

Für Prof. Dr. Dr. Andreas Seelig, den weltberühmten Urologen, war die Kinderkardiologie nur „Kinderkram“, wie er zu sagen pflegte, die Urologie dagegen die Königsdisziplin der Medizin. „Alles muss fließen“, zitierte er gern (und falsch) den griechischen Philosophen Heraklit. „Und wir Urologen sind dafür da, es fließen zu lassen.“

Auch äußerlich waren die Unterschiede zwischen Vater und Sohn auffällig. Hier der Vater mit seinem strengen Seitenscheitel und dem Oberlippenbart. Dort der Sohn, der die weichen Gesichtszüge der Mutter geerbt hatte. Mit seinem Pferdeschwanz und dem modischem Vollbart wirkte er wie ein entspannter Teilzeit-Vater vom Prenzlauer Berg in Berlin.

Obwohl es längst auf Mitternacht zuging, war der Klinikums-Chef noch in seinem Büro. „Was gibt‘s“, fragte er barsch. „Ich bin beschäftigt.“

„Hast du veranlasst, dass die Klimaanlage in der Kinderkardiologie abgestellt wird?“

„Was sagst du da?“, bellte der Vater. „Hältst du mich für schwachsinnig?“

In kurzen, präzisen Worten schilderte Dr. Paul-Christian Seelig dem Vater, was vorgefallen war. „Valentin meint, dass Stocker dahinter steckt, der Oberbürgermeister.“

„Stocker!“ Der Klinikumschef spuckte das Wort förmlich in den Hörer. Wie viele Kämpfe hatte er schon mit dem bornierten und uneinsichtigen Grünen führen müssen!

Gerade erst hatte Stocker die Parkbuchten im Klinikbereich um einen Meter verkürzen lassen. Angeblich „um mehr Platz für die Krankenwagen zu schaffen“, wie der Oberbürgermeister in der Presse höhnisch erklärt hatte. Die Folge aber war, dass nicht nur Seeligs Panamera jetzt auf den Gehweg hinausragte. Auch die Wagen vieler anderer Klinikchefs passten nicht mehr in ihre Parkbuchten.

„Stocker hat einen Traum“, erklärte der Alte seinem Sohn, „er will auf der nächsten UN-Klimakonferenz mit der ersten Passiv-Klinik Deutschlands punkten, und dafür sollen wir unsere Energie selber produzieren.“ Die Stimme des Chefs klang verbittert. Aber (und Paul-Christian Seelig kannte diesen Unterton sehr genau) sie klang auch ziemlich gefährlich. Fortsetzung folgt

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

08.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball