Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Güterbahnhof

Ein Kompromiss

Am 20. November berichteten wir über die Künftige Nutzung des Tübinger Güterbahnhof-Areals.

22.11.2014

Im Gegensatz zu anderen städtischen Entwicklungsflächen, wie etwa der Alten Weberei, gehört das Grundstück am Güterbahnhof nicht der Stadt Tübingen. Eigentümerinnen sind die DB Services Immobilien und Aurelis, die ehemalige Immobilientochter der DB. Beide Firmen agieren profitorientiert und haben kein Interesse am Erhalt der alten Güterbahnhofshalle. Auf Wunsch des Gemeinderates wurden die Vorgaben für den städtebaulichen Wettbewerb so formuliert, dass auch ein Entwurf, der den Erhalt der Halle vorsieht, Erfolg im Wettbewerb haben kann.

Der vorliegende Entwurf ging aus dem Wettbewerb als einhelliger Sieger hervor; zwar basiert er bedauerlicherweise auf einem Abriss von etwa einem Fünftel der Halle, setzt aber die anderen Anforderungen an den Städtebau am besten um. Neben dem weitgehenden Erhalt der Halle, ist es der Stadt – mit Rückendeckung durch den Gemeinderat – außerdem gelungen, die Eigentümerinnen dazu zu bewegen, 25 Prozent der Grundstücksfläche zu Festpreisen an private Baugemeinschaften zu verkauften und 20 Prozent der Fläche für den Sozialen Wohnungsbau vorzusehen.

Gerne hätten die Stadtverwaltung und der Gemeinderat mehr erreicht, mehr Flächen für Baugemeinschaften, mehr Grün, den Erhalt der gesamten Halle et cetera, doch es mussten städtebauliche Lösungen gefunden und finanzielle Kompromisse eingegangen werden. Die Entscheidung darüber, ob in die Güterhalle ein NS-Dokumentationszentrum einziehen wird oder nicht, ist vom Teilabriss unberührt. Sie steht erst an.

Annette Schmidt, Al/Grüne-Stadträtin, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

22.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball