Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tempo 30 in Tübingen

Ein Luxusproblem

Zur Einführung von Tempo 30 in Tübingen.

06.12.2012

Um es vorweg zu schicken: Mein Punktestand in Flensburg liegt über zehn. Will sagen, ich bin nicht direkt ein grün-missionarischer Autofeind. Dass die Einführung von Tempo 30 auf wenigen Kilometern Straße in Tübingen einen Shitstorm im Web und seitenweise erhitzte Lesebriefe hervorruft, hat mich doch sehr irritiert. Also habe ich versucht, etwas faktisches Licht in den Fall zu bringen.

Siehe da: Betrachtet man die Teststrecke aus Richtung Lustnau bis zum Saturn und zurück (knapp vier Kilometer) ergibt sich zwischen Tempo 50 und Tempo 30 je Fahrtrichtung etwa eine Minute Unterschied, hin und zurück also zwei. Wissenschaftlich exakt ist das nicht (Ampeln, Staus, LKW waren bei allen Testfahrten unvermeidlich), aber realitätsnah. Realitätsnah wäre auch eine Abstimmung der Ampelphasen auf Tempo 30, sowohl unter Zeit- als auch Umweltaspekten.

Daraus ergibt sich also für einen Tübinger, der die Strecke täglich einmal hin und zurück fährt, ein wöchentlicher Zeitverlust von etwa einer Viertelstunde, aufs Jahr gerechnet viereinhalb Stunden. Keine Frage, das ist unzumutbarer, menschenverachtender Irrsinn! Wenn wir das dann gegenrechnen mit der Zeit, die man damit verbringen kann, zu einer solchen Nichtigkeit Leserbriefe aufzusetzen und sich stundenlang maßlos zu erregen, kommt mir nur das Wort „Luxusproblem“ in den Sinn.

Wer wirklich keine anderen hat, könnte gerade in der herzerwärmenden Adventszeit ja mal in anderen Teilen der Zeitung schauen, was andere Leute im Land und der Welt für richtige Probleme haben und sich da mal engagieren (. . .).

Sven Gormsen, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.12.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball