Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Akademischer Abschluss

Ein Maler zwischen Wald und Wüste

Kunstgeschichtlerin Julia Bischoff aus Waldachtal wird im Nachlass von Julius Euting fündig. Und sie entdeckt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen Schwarzwald und Orient.

10.08.2018

Von Hannes Kuhnert

Für diesen Tag hatte sie sich frei genommen, das war so etwas wie Ehrensache.Der elfte Juli, der Geburtstag von Professor Dr. phil. Julius Euting, ein Mann, der 16 Sprachen beherrschte.Er hätte in diesem Jahr seinen 179. Geburtstag feiern können. Euting, der Gelehrte, der Universitätsbibliothekar in Straßburg, vielgereister Orientalist und „Ruhesteinvater“: Er bedeutet ihr viel, nicht nur an dies...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
10. August 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
10. August 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. August 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen