Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Dettenhausener Haushalt

Ein Plus unterm Strich

„Ein Plus unterm Strich“ kann Kämmerer Hans-Peter Fauser bislang unter seinen Haushalt für 2016 vermerken.

26.04.2016

Dettenhausen. Zwar verzeichnet er im ersten Quartal dieses Jahres eine höhere Gewerbesteuerumlage von rund 50 000 Euro, aber auch auf der Einnahmenseite hat sich was getan. So kommen 10 000 Euro mehr Gebühren durch die Kernzeitbetreuung ins Dorfsäckel, außerdem 60 000 Euro mehr Zuweisungen für die Kinderbetreuung der Unter-Dreijährigen, und 65 000 Euro höher ist der Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer vom vergangenen Jahr.

Den größten Batzen aber, nämlich 200 000 Euro, notierte Fauser bei der Gewerbesteuer. So bleiben „unterm Strich“ 333 500 Euro Mehreinnahmen im ersten Quartal, die dem Vermögenshaushalt zugeführt werden. Insgesamt erhält er rund 1,1 Millionen Euro, aus der Rücklage braucht die Gemeinde nur noch 374 000 Euro zu nehmen. All das fand Fauser „sehr erfreulich aus unserer Sicht“. Die Gemeinderäte nahmen den Zwischenbericht vergangene Woche in der Sitzung zur Kenntnis. ede

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.04.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball