Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Strafstoß-Tor in der Nachspielzeit
„30 Punkte nach 14 Spielen, das ist optimal“: Tübingens Trainer Robert Hofacker applaudiert seiner Mannschaft nach dem glücklichen 1:0-Sieg gestern gegen die TuS Metzingen.Bild: Ulmer
Fußball-Landesliga

Ein Strafstoß-Tor in der Nachspielzeit

Felix Eggensperger rettet dem SV 03 Tübingen gegen die dezimierte TuS Metzingen kurz vor Schluss den glücklichen 1:0-Sieg. Metzingen hadert mit dem Schiedsrichter.

06.11.2016
  • Vincent Meissner

Richtig Stimmung kam gestern Nachmittag erst in der Schlussphase auf. Da waren die 90 Minuten vor etwa 100 Besuchern schon rum und die meisten Zuschauer hatten sich mit dem 0:0 abgefunden. Doch dann kam der eingewechselte Aia Jaiteh im Strafraum aus dem Rücken von Metzingens Can Mutlu angesprintet, Mutlu grätschte ihn um und Schiedsrichter Alexander Wintermantel (Gruppe Tuttlingen) pfiff Strafsto...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Wenn Sie schon eines unserer Web-Abos abgeschlossen haben, können Sie sich hier anmelden.

Hinweis: Sie müssen sich anmelden um ein Abonnement abzuschließen. Falls Sie noch nicht angemeldet sind, werden Sie bei Auswahl eines Abonnement zur Anmeldung oder Registrierung weitergeleitet.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball