Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Als Lagerraum fehlgenutzt

Ein Verein könnte sich ein stationäres Hospiz im Haering-Haus vorstellen

Seit Jahrzehnten ist das Haering-Haus ein Depot des Stadtmuseums – obwohl der Stifter in seinem Testament anderes verfügte. Der Verein „Ein Hospiz für Tübingen“ könnte sich dort ein stationäres Hospiz vorstellen. Doch es gibt noch einige Fragezeichen.

05.06.2015

Von Manfred Hantke

Tübingen. In einem Punkt sind sich Verwaltung und Gemeinderäte einig: Tübingen hat in der stationären Hospizarbeit eine Versorgungslücke. Es ist ein „hochdringliches Projekt“, wie FDP-Gemeinderat Dietmar Schöning sagt. Zwar ist das Netz von Hospizdiensten und palliativmedizinischen Einrichtungen für Schwerstkranke und Sterbende sehr gut, wie immer betont wird, doch eine ambulante Versorgung der M...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
5. Juni 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Juni 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen