Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Konsum

Ein Volk der Gebrauchtwagenkäufer

Immer weniger Deutsche erwerben neue Autos.

27.04.2017
  • DPA

Frankfurt. Neuwagen werden in Deutschland immer teurer, sodass sich immer weniger Konsumenten ein fabrikneues Auto nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen und bestellen. Der Markt hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert, der Anteil der Privatkunden ist um die Hälfte geschmolzen. Die Deutschen sind ein Volk der Gebrauchtwagenkäufer geworden, wie die Statistik des Kraftfahrtbundesamtes zeigt. Den gut eine Million privaten Neukäufen pro Jahr stehen rund sieben Millionen Besitzumschreibungen gegenüber, bei denen Privatpersonen anschließend die neuen Autobesitzer sind.

2016 betrug der durchschnittliche Listenpreis der verkauften Neuwagen ohne Sonderwünsche 31 400 EUR und damit 2,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie aus Berechnungen des Car-Instituts der Universität Duisburg-Essen hervorgeht. 1980 stand der Durchschnittswagen noch mit 8420 EUR in der Liste. Das wären unter Berücksichtigung der Inflation heute ungefähr 18 000 EUR.

Einer Musterrechnung zufolge liegen die Herstellungskosten für ein durchschnittliches Mittelklasse-Auto nur bei gut der Hälfte des Listenpreises. Mehr als 47 Prozent sind für Steuern, Handelsmarge sowie den Gewinn und die Vertriebskosten des Herstellers vorgesehen und lassen natürlich auch Luft für Preisnachlässe.

Hohe Eintauschprämien

Die Hersteller haben eine Vielzahl von Strategien entwickelt, die Kunden mit vermeintlichen oder tatsächlichen Schnäppchen zu locken. Gängige Mittel sind offen beworbene Sonderaktionen, die oft mit verschachtelten Leasing-Angeboten, Ausstattungs- und Garantiepaketen oder hohen Eintauschprämien arbeiten.

Die Autohäuser bieten flächendeckend Wagen zu Sonderpreisen an. Dabei geht es meist um Tageszulassungen, Jungwagen oder Hausangebote und das sind streng genommen Gebrauchtwagen, auch wenn die Autos meist noch keine 100 Kilometer auf dem Zähler haben. Der Rabatt kann bei Auslaufmodellen die 30 Prozent überschreiten. 20 Prozent der Gebrauchtwagen, rund 1,4 Millionen Autos, waren 2016 beim Verkauf höchstens ein Jahr alt. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball