Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein bisschen Ruhe auf dem Dorf
Die Schilder sind dran. Kommenden Mittwoch wollen Lina Perrino und Esilio Falso das „Vivaldi“ im Hirrlinger Kloster eröffnen. Bild: Henning
Gastronomie

Ein bisschen Ruhe auf dem Dorf

Esilio Falso und Lina Perrino schalten nach über 40 Jahren in der Rottenburger Gastro-Szene einen Gang runter. Ihr neues Eiscafé und Bistro „Vivaldi“ im Hirrlinger Kloster können sie ohne zusätzliches Personal bewirtschaften.

09.12.2016
  • Hete Henning

Zwei Mal innerhalb von fünf Jahren hat das Café im Hirrlinger Kloster den Pächter gewechselt. Thomas Koch und Marion Braun schmissen schon nach weniger als 24 Monaten das Handtuch; weil sie zu selten geöffnet hatten, stimmte der Umsatz nicht. Sabine Haitz (nach ihrer Heirat Koch), eine Einzelhandelskauffrau, lernte aus den Fehlern ihrer Vorgänger, hielt aber kaum länger durch und gab Ende Oktober...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball