Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Spielplatz-Modell fördert die Inklusion

Ein blinder Zweitklässler kann das neue Gelände bei der Grundschule erstmal ertasten

Originalgetreu nachgebaut ist dieses Modell des neuen Spielplatzes bei der Ergenzinger Grundschule.

27.10.2014

Ergenzingen. Gebastelt hat das Modell Margot Gfrörer, die ehrenamtliche Schulbegleiterin des blinden Zweitklässlers Hamza San. Das Modell soll dem Jungen helfen, sich auf dem Spielplatz besser zurecht zu finden.

„Hamza ist in seiner Klasse voll integriert“, schreibt der Ergenzinger Verwaltungsstellenleiter Lutz Strobel. Im vergangenen Schuljahr hatte die Ortsverwaltung die Ampeln auf Hamzas Schulweg mit einem akustischen Klick-Signal ausgerüstet. Die Ortschaftsverwaltung Ergenzingen sei „stolz auf dieses bemerkenswerte Engagement von Frau Margot Gfrörer“.

Ein blinder Zweitklässler kann das neue Gelände bei der Grundschule erstmal ertasten

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball