Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kinder zentral melden

Ein gemeinsames Verfahren aller Kitas

Vom kommenden Jahr an gibt es in Tübingen eine zentrale Anmeldestelle für alle Kinderhäuser – auch für die nicht-städtischen.

16.12.2014
  • ST

Tübingen. Bisher haben Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind suchten, dieses oft in mehreren Kinderhäusern gleichzeitig angemeldet, um auch ganz sicher einen Platz zu bekommen. Vom kommenden Jahr an ist das nicht mehr nötig: Für alle Kinderhäuser im gesamten Stadtgebiet gibt es dann einen gemeinsamen Anmeldebogen. Mit im Boot sind neben den 41 städtischen Einrichtungen auch alle freien Träger einschließlich der Kirchen mit zusammen 45 Einrichtungen sowie der Eltern- und Tageselternverein.

Für jedes Kind können auf dem Anmeldebogen bis zu drei Betreuungswünsche angemeldet werden. Dabei können die Eltern zwischen dem Grundangebot mit bis zu 35 Betreuungsstunden in der Woche und einem erweiterten Angebot wählen. Die Kinder müssen spätestens sechs Monate vor dem gewünschten Aufnahmetermin bei der neu geschaffenen zentralen Anmeldestelle Kinderbetreuung (ZAK) angemeldet werden. Dreieinhalb Monate vor diesem Wunschtermin bietet die ZAK den Eltern einen Platz an. Sollte bei den gewünschten Einrichtungen kein freier Platz sein, sucht die ZAK nach einer anderen Betreuungsmöglichkeit und schlägt diese den Eltern vor.

Der Vorteil der zentralen Anmeldung liege darin, dass frei werdende Plätze „künftig zeitnah weitervermittelt“ werden können, teilt die städtische Pressestelle mit. Für die Eltern sei das dezentrale Verfahren unübersichtlich und zeitaufwändig gewesen. Außerdem seien ortskundige Familien gegenüber neu zugezogenen im Vorteil gewesen. Aber auch die Verwaltung hatte Probleme mit dem bisherigen Verfahren: Zahlreiche Doppelanmeldungen hätten die Übersicht über freie oder fehlende Plätze erschwert.

Das neue Anmeldeformular liegt von Jahresbeginn an in allen Betreuungseinrichtungen aus. Es kann dann auch aus dem Internet heruntergeladen werden unter www.tuebingen.de/zak. Ab März präsentieren sich auf dieser Seite alle Einrichtungen.

Wer sein Kind in diesem Jahr angemeldet, aber noch keinen Platz bekommen hat, wird in das neue Verfahren übernommen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

16.12.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball