Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gutenachtgeschichte

Ein humorvoller Abend in Bieringen

Der rote Ledersessel der TAGBLATT-Gutenachtgeschichte machte am Dienstag zum vierten Mal Station in Bieringen.

15.08.2019

Von Dunja Bernhard

Evelyn Lousberg las Launiges von einer Kreuzfahrt mit Renate Bergmann. Bild: Dunja Bernhard

Beim vierten Mal könne man schon von Brauchtumspflege sprechen, sagte Bieringens Zunftmeister Jürgen Kowalski und schlug damit den Bogen zur Narrenzunft, die den Abend organisierte. Mutig hatte die Zunft den roten Vorlesesessel draußen unter zwei Eichen platziert. „Falls es regnen sollte, können wir ins Bürgerhaus gehen“, sagte Kowalski. Dort sei alles vorbereitet. Es regnete nicht, aber kühl wurde es. Die meisten der einhundert Zuhörer hatten vorgesorgt mit dicken Jacken, Sitzkissen und Decken.

Evelyn Lousberg, Vorsitzende des örtlichen Tennisclubs, legte sich ein wollenes Tuch um die Schultern, bevor sie im Sessel Platz nahm. „Als allgemein bekannte Frohnatur“ hatte Kowalski sie vorgestellt. Entsprechend launig war ihr Text von der 82-Jährigen, die mit ihrer Freundin eine Kreuzfahrt unternimmt. Das Buch „Besser als Bus fahren“ von Renate Bergmann, ein Pseudonym des humoristischen Schriftstellers Torsten Rohde, lässt kein Vorurteil über Senioren auf Reisen aus.

Eine Frau und einen Mann suchte Kowalski zum Vorlesen. „Ich bin gedanklich die Straßen des Ortes durchgegangen.“ Einen Mann zu finden sei viel schwieriger gewesen. Mit dem Sprachwissenschaftler Prof. Augustin Speyer hatte er einen hervorragenden Vorleser gefunden, wenn er auch „kein gebürtiger Bieringer“ ist.

Speyer las zwei sehr unterhaltsame Geschichten aus Siegfried Lenz’ „So zärtlich war Suleyken“. Da paarte sich sprachliche Eleganz mit erheiternden Erzählungen aus Masuren, wo Lehrer und Schüler noch zusammen halten und eine ganze Dorfgemeinschaft den 28-Ender vor dem Jäger schützt.

Im vorigen Jahr hatte der Gomaringer Musiker Rainer Sailer sein Sabbatjahr für die Gutenachtgeschichte unterbrochen. Es hatte ihm so gut gefallen, dass er dieses Jahr wiederkam und für sehr gute musikalische Unterhaltung sorgte mit Pop- und Rockklassikern.

Die Bieringer Narrenzunft bewirtete mit Butterbrezeln, Käsespießen, Leberkäsweckle und herzhaftem Spaghettisalat. Die Spenden aus dem herumgereichten Hut sind für die Kusterdinger Arche, die dauerbeatmete Kinder intensiv betreut.

Zum Artikel

Erstellt:
15. August 2019, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
15. August 2019, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. August 2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen