Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Countdown zur 4. Horber Kneipennacht läuft

Ein kostenloser Shuttle-Bus fährt von 21 bis 2 Uhr im 15-Minuten-Takt zu den zwölf teilnehmenden Lokalen

Die 4. Horber Kneipennacht steigt morgen in zwölf Lokalen mit zwölf Bands. Ein kostenloser Shuttle-Bus fährt die Nacht- und Kneipenschwärmer durch die Gegend.

01.10.2010

Horb. Die letzten Stunden bis zur Horber Kneipennacht sind angelaufen. Horb erwartet wieder ein bunter Mix aus verschiedensten Musikrichtungen in zwölf Lokalen unter dem Motto: Einmal bezahlen, überall abfeiern. Einlass zum Party-Event ist um 20 Uhr und Beginn um 21 Uhr.

„Don`t drink and drive“: Unter diesem Motto haben die Organisatoren auch dieses Jahr wieder für einen Shuttlebus gesorgt, der die Kneipennacht-Gäste von Kneipe zu Kneipe bringen wird, ohne dass sie ihren Führerschein riskieren müssen. Wer also an diesem Abend das eine oder andere alkoholische Getränk zu sich nehmen möchte, kann dies tun. Der kostenlose Shuttle-Bus fährt von 21 bis 2 Uhr folgende Haltestellen im 15-Minuten-Takt an:

1. Eingang Neukauf („Kö23“) 2. Neckarstraße (Lokale 6 bis 10 im Programmheft) 3. Gutermannstraße (Lokale 1 bis 4 im Programmheft) 4. Altheimer Straße („Sudhaus“) 5. Bahnhof („Gleis Süd“)

Im „Greifen“ werden „The Brights“ mit einer gehörigen Ladung Rock’n’Roll für gute Stimmung sorgen und jeden zum Mitmachen bewegen. „Valentines Dead“ bieten Cover-Rock der Extraklasse im „New Vegas“. Einen Mix aus dem Besten, was die letzten vier Dekaden der Rockmusik zu bieten hat, bieten die „Salty Slickers“ im „Marktstüble“. Sie spielen Songs von den Beatles, Stones, Claptopn bis hin zu Blunt und Coldplay.

Einen etwas anderen Mix bietet Alexander Vees im „Kö 23“: Rock und Pop-Oldies und aktuelle Charthits. „Pit & Holger“ heißen sie und im „Catweazle Pub“ spielt das Gitarrenduo der besonderen Art von Oldies bis hin zu Schlagerhits zum Mitsingen alles, was das Herz begehrt. Wer Spaß an groovigem Pop, Rock, R`n`B und Soul hat, der schaut im „Belle Arti“ vorbei. Dort präsentieren „Zoom“ neue Arrangements alter Klassiker und der aktuellsten Hits. In der „Pilsstube“ spielen „Neverhalfsix“ Rockmusik der 70er, 80er und 90er. Das Programm besteht aus einem Mix von Coversongs und eigenen Kompositionen. Eine Band, deren Stärke die Vielseitigkeit ist und die es versteht, mit Partykrachern der 70er Jahre bis hin zu aktuellen Charts Partylaune zu verbreiten, kann man in der „Kulisse“ mit „The Treats“ erleben.

Eine Coverrockband, die schon seit 20 Jahren Live on Stage ist, präsentiert unter dem Namen „Golden Dawn“ in der „KostBar“ ein Programm aus etlichen eigens komponierten Songs und Coverversionen von Bands wie ZZ-Top, Van Halen, Thin Lizzy, Ramones, Deep Purple und vielen anderen.

„Soulbar“ – das sind eine akustische Gitarre, Gesang, ein Cajon und Percussions. Vier Zutaten, zwei Musiker und Songs der letzten vier Jahrzehnte gibt‘s im „Pub“. Im „Sudhaus“ geht es dagegen mit den Deutschrockern von „Tante Inge“ richtig zur Sache. Last but not least gibt es im „Gleis Süd“ noch die „Dewy Lilies“. Mit Rock, Pop und Funk lassen es die kreativen Musiker live richtig krachen.

Info Die Eintrittsbändchen für die Horber Kneipennacht gibt es im Vorverkauf in den Lokalen, der SÜDWEST PRESSE Horb (NC-Card-Inhaber zahlen übrigens nur 8 Euro) und der Buchhandlung Kohler. Das Ticket kostet im Vorverkauf 9 Euro und an den Abendkassen 12 Euro

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball