Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein mächtig
stolzer König
Willem-Alexander in Hermelinmantel bei seiner Inthronisation am 30. April 2013. Foto: afp Foto: afp
Monarchie

Ein mächtig stolzer König

Willem-Alexander, einst als „Prins Pilsje“ verspottet, hat sich gemausert. Heute wird er 50 Jahre alt.

27.04.2017
  • GUDRUN SOKOL

Ein stattliches Mannsbild von 1,83 Meter Körpergröße mit sonnigem Gemüt und gewinnendem Lächeln. Beliebt bei seinen Untertanen, angesehen im Ausland. Dem niederländischen König strahlt der Stolz aus jedem Knopfloch. Dabei hat Willem-Alexander schon ganz andere Zeiten erlebt. Heute wird er 50 und sitzt seit exakt drei Jahren und 362 Tagen auf dem Thron.

In dieser Zeit hat der Blaublüter vorbildlich getan, was ein König halt so tut (Eröffnungen, Einweihungen, Empfänge), und gelassen, was eines Monarchen unwürdig ist. Ein Jahr vor seiner Amtsübernahme hatte das noch ganz anders ausgesehen: Am Königinnentag 2012 nahm der Thronfolger doch tatsächlich an einem Kloschüssel-Weitwurf-Wettbewerb teil. Nachträglich distanzierte er sich davon: Er fühle sich beschämt angesichts von 2,6 Milliarden Menschen, die nicht die geringste Infrastruktur hätten, um ihre Bedürfnisse mit Würde zu verrichten, ließ der werdende König verlauten. Seitdem zeigt er sich bevorzugt bei standesgemäßen sportlichen Betätigungen: Skifahren, Tennis, Segeln, Reiten und Tauchen.

Früher liebte Willem-Alexander schnelle Autos und Sportflugzeuge, vertrieb sich die Zeit mit Wildschweinjagd und wilden Partys und trank gerne ein paar Bierchen zu viel. Nachdem er mit seinem Sportwagen tatsächlich in einer Gracht gelandet war, hatte er den Spottnamen „Prins Pilsje“ weg.

Willem-Alexander hat – wie seine beiden jüngeren Brüder Johan Friso und Constantijn – öffentliche Schulen in den Niederlanden besucht, ehe er auf ein Internat in Wales wechselte und schließlich Geschichte an der Universität Leiden studierte. Neben der Arbeit im Königshaus ließ er sich später zum Verkehrspiloten ausbilden.

Als der Thronfolger 2001 verkündete, die Argentinierin Máxima Zorreguieta heiraten zu wollen, war das ein kleiner Skandal, weil ihr Vater Mitglied der Militärjunta in Argentinien war. Das Parlament stimmte der Eheschließung nur unter der Bedingung zu, dass Máximas Eltern nicht zur Hochzeit kommen.

Máxima war ein Glücksgriff

Dabei erwies sich die charmante Blondine als Glücksgriff für den Oranjer. Binnen kürzester Zeit beherrschte Máxima die Landessprache, bestach mit Sympathie und Offenheit, machte mit modischem Mut von sich reden und schien bald beliebter zu sein als ihr Gatte.

Zusammen gaben die beiden das perfekte Powerpaar ab, bekamen drei Töchter – Amalia, Alexia und Ariane (13, 11 und 10) – und verwanden gemeinsam Verluste: den Tod von Willems Vater, Prinz Claus 2002, mit dem sich Máxima sehr gut verstanden haben soll, sowie der lange Leidensweg des jüngeren Bruders Johan Friso, der mit 45 Jahren nach einem Skiunfall starb: 2013 war der Tiefpunkt im Haus Oranje, der zur Abdankung von Königin Beatrix geführt haben dürfte.

Ihr Sohn ist der erste König der Niederlande seit 150 Jahren. Zuvor besetzten durchgehend Frauen den Thron. Mit Willem-Alexanders Inthronisation ging es aufwärts; es herrscht wieder eitel Sonnenschein am Hof.

Seinen runden Geburtstag will der König volksnah feiern: bei einem Gala-Dinner zusammen mit 150 anderen Geburtstagskindern, die an einem 27. April geboren sind, mindestens 20 Jahre alt sind, in diesem Jahr einen durch fünf teilbaren Geburtstag feiern und per Los ausgewählt worden sind. Warum so kompliziert? Allzu groß dürfte die Anzahl der Bewerber bei gerade mal 17 Millionen Niederländern sowieso nicht gewesen sein.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.04.2017, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball