Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Feiernd im Regen

Ein nächtlicher Streifzug durch Tübingen

Tübingen ist ja nicht so die Weggehmetropole, vor allem nicht für Schüler und Schülerinnen, aber bei Regen in Tübingen weggehen? Ist das nicht nochmal unattraktiver? Die Flugplatzkneipentour am Freitag hat das Gegenteil bewiesen: Die Kneipen sind zwar alle gut gefüllt, aber dennoch haben wir immer noch Plätze bekommen. Großes Manko bei Regen ist natürlich, dass auf der Neckarmauer oder der Neckarinsel zu chillen nicht möglich ist. Dadurch wird der Abend doch schnell etwas teurer.

17.07.2012
  • Ruth Juraschitz (19), Melanie Föll (16), Carolin Deregowski (18)

Trotzdem: Auch bei Regen tummeln sich viele junge Leute auf den Straßen, meistens auf der Suche nach einem freien Plätzchen in einer Kneipe. Gegen 22 Uhr herrscht meistens Hochbetrieb, und mit einer großen Gruppe findet man nur schwer einen Platz.

Beliebter erster Treffpunkt: Der Rewe-Supermarkt an der Steinlachunterführung. Dort begegnen wir Fabio, Simon und Luisa (alle 16). „Wir treffen uns nicht immer hier. Aber der Rewe ist schön zentral, wenn man in die Stadt gehen möchte“, erzählen sie. An diesem Abend wollen sie beispielsweise zum Open-Air am Wildermuth-Gymnasium. Und sonst? Den Neckarmüller und das El Chico zählen sie auf. „Aber mit unter 18 ist Tübingen ziemlich schlecht zum Weggehen. Vor allem im Winter. Im Sommer kann man auch gut raussitzen.“

Ein kleiner Rundgang durch die Uhlandstraße: Skater trotzen dem Regen. Einzelne Jugendliche hängen ab. Nicht viele. Bei Sonnenschein wären es deutlich mehr. Es macht Spaß, in einer Kneipe entspannt eine Cola zu trinken und den Leuten draußen zuzusehen, wie sie sich durch den hartnäckig andauernden Regen kämpfen.

Durch den ständigen Regen können wir zwar nicht so viel draußen unternehmen und es sind – außer beim Rewe – weniger Leute als sonst unterwegs, dafür ist es in den Kneipen und Bars umso voller und gemütlicher. Geschätzte 30 Bars und Kneipen gibt es in Tübingen – da ist für Jeden etwas dabei. Ob für Studenten, die auf der Suche nach kostengünstigen, eher alternativen Kneipen sind, oder für Schüler, die sehr auf den Flair und den Ruf der Location achten. Kurz vor 12 müssen wir uns leider von unseren minderjährigen Kolleg(inn)en verabschieden. Deren Fazit: „Die Zeit verging wie im Flug. Schade, dass der Abend so schnell vorbei war.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball