Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein neuer Winnetou zu Weihnachten
Kleine Auswahl aus dem Festtags-Angebot (entsprechend der Bild-Nummerierung von 1 bis 7): Sissi, der neue Winnetou, Daniela Katzenberger mit Lucas Cordalis, Quo vadis, Indiana Jones, Tatsächlich... Liebe, Die Tribute von Panem. Fotos: ARD, RTL, Vox, Pro7/Sat1/Getty.
Fernsehen

Ein neuer Winnetou zu Weihnachten

Klassiker, Kultfilme und große Kinoerfolge: Das weihnachtliche TV-Programm hat neben Bewährtem auch ein paar Neuheiten im Angebot. Und RTL wagt sich an eine Winnetou-Neuverfilmung.

23.12.2016
  • VON GUDRUN SOKOL

Ulm. Heiligabend: Sparten- und Privatsender füllen die Festtage alle Jahre wieder gerne mit ganzen Serien- und Spielfilmpaketen. Die sechsteilige Südstaaten-Familiensaga Fackeln im Sturm mit einem jungen Patrick Swayze hat ZDFneo im Weihnachts-Angebot (Heiligabend 12.20 bis 16.40 Uhr und Erster Feiertag, gleiche Zeit). Kabel 1 lässt schon morgens (9.25) Die nackte Kanone los („Die nackte Kanone 2 1/2“ folgt um 11.10 und „Die nackte Kanone 33 1/3“ um 12.50 Uhr), während die dritten Programme mit Kinder- und Märchenklassikern locken. RBB zum Beispiel versüßt das Warten aufs Christkind ab 13.15 Uhr mit vier Märchen in Folge: Die zertanzten Schuhe , Rapunzel , Frau Holle und Der Froschkönig (bis 17 Uhr).

Große Konkurrenz bekommt am Abend (20.15 auf RBB) Drei Haselnüsse für Aschenbrödel : Düster und bildgewaltig ist der Heilige Abend bei Pro 7, wo bis kurz vor Mitternacht Der Herr der Ringe: Die zwei Türme läuft. Heiteres gibt es derweil im WDR: Ein Abend für Loriot (20.15) mit Ödipussi im Anschluss (21.45) und Weihnachten bei Hoppenstedts (23.10). Wie es Nachts im Museum zugeht, wenn Dino-Skelette, Statuen und ausgestopfte Tiere zum Leben erwachen, gibt es auf RTL (20.15) zu sehen. In Die fabelhafte Welt der Amelie taucht Servus TV ein, während ZDFneo den Zuschauer nach Jenseits von Afrika entführt, wo Meryl Streep und Robert Redford unter Kenias Sonne schmachten (ebenfalls 20.15).

Weitaus weihnachtlicher geht es zur gleichen Zeit auf Sat 1 zu: Kevin – Allein zu Haus (20.15) und Kevin – Allein in New York (22.20): Die beiden schenken sich an Christmas-Kitsch wenig. Und wer mit seinem Leben im Allgemeinen und dem Heiligabend im Besonderen wenig anzufangen weiß, kann auf RTL 2 Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis drei Stunden lang live beim Bescheren und Selbstinszenieren zuschauen. Dann vielleicht doch besser Heiligabend mit Carmen Nebel im ZDF verbringen, mit André Rieu im SWR oder bei Kim Fischer, die im HR Die schönsten Weihnachtslieder der Deutschen präsentiert.

Erster Weihnachtstag: Während Sissi ab 17.30 Uhr in der ARD wenig Konkurrenz zu fürchten braucht, muss sich Schlagerstar Helene Fischer am Abend im ZDF (20.15, Die Helene Fischer Show ) warm einpacken: Pro 7 geht mit der Erstausstrahlung des Thrillers Die Tribute von Panem (Teil 1) mit Jennifer Lawrence ins weihnachtliche Quotenrennen während RTL das schier Unmögliche wagt: Pierre Brice als Winnetou und Lex Barker als Old Shatterhand zu ersetzen: In Winnetou – Eine neue Welt spielen Wotan Wilke Möhring und Nik Xhelilaj, Shooting-Star aus Albanien, die berühmten Blutsbrüder. Gedreht wurde auch die Neuadaption vor atemberaubender Kulisse in Kroatien. Wer trotzdem lieber das Original sehen will, sollte ab 12.40 beim HR ( Winnetou I und Winnetou II ) reinschauen.

Tröstlich für Wiederholungs-Liebhaber auch: Das fast dreistündige Historien-Epos Quo vadis mit dem großartigen Peter Ustinov als Kaiser Nero, ist ab 20.15 Uhr werbeunterbrechungsfrei auf Arte zu haben. Ganz der Alte geblieben ist Harrison Ford als Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels (22.15 auf Sat 1). RTL 2 holt um 20.15 Uhr die Zuschauer vorher ins Jahr 1987 zurück, als Patrick Swayze und Jennifer Grey mit Dirty Dancing Tanzfilmgeschichte schrieben. Immer wieder sehenswert auch das Primetime-Angebot des Bayerischen Rundfunks: Die deutsch-österreichische Familienkomödie Single Bells mit Martina Gedeck gehört zum Weihnachtsprogramm wie Gänsebraten und Eierlikör. Natürlich will auch RTL etwas vom Festtags-Quotenkuchen abbekommen und schickt seine Bauern mit ihren Herzensdamen auf Liebestrips in die weite Ferne. Bei Bauer sucht Frau – Endlich Urlaub dürfen sich die liebestollen Landwirte in Jamaika, Dubai und anderen exotischen Reisezielen blamieren (19.05). Kontrastprogramm auf 3sat, wo Keira Knightley an diesem Abend doppelt melodramatisch zu haben ist: In Anna Karenina (20.15) und gleich danach (22.10) in Stolz und Vorurteil .

Zweiter Weihnachtstag: Montag ist an diesem langen Fest-Wochenende Tatort -Abend – mit einer etwas anderen Weihnachtsgeschichte: In der Folge Klingelingeling (20.15, ARD) wird ein erstickter Säugling vor einem Altar abgelegt; die Ermittlungen der Münchner Kommissare Leitmayr und Batic führen zu einem Bettlerclan. Warmherzigeres hat Vox um 20.15 Uhr im Angebot: Der Episodenfilm Tatsächlich … Liebe von 2003 hat sich zum Weihnachtsklassiker gemausert – dank Hugh Grant als ebenso begriffsstutziger wie liebenswerter Premier-Minister und einer Weihnachtskulisse wie aus dem Bilderbuch. Abenteuerlich geht es auf RTL2 zu, wo sich Thor Heyerdahls fünfköpfige Crew auf dem Steinzeit-Floß Kon-Tiki auf eine lange und leidvolle Seereise durch den Pazifik macht.

Bildgewaltig auch das Arte-Angebot an diesem Abend: Im Monumental-Klassiker Der Untergang des Römischen Reiches aus dem Jahr 1963 kämpft Sophia Loren als Prinzessin Lucilla an der Seite von Alec Guinness und Omar Sharif für Frieden zwischen den Völkern. Mit der Gefahr aus dem Weltraum hält Sat 1 dagegen: Roland Emmerichs Independence Day machte 1996 vor allem wegen seiner oscar-prämierten Spezialeffekte von sich reden.

Mit dreimal Romy Schneider – Die Deutschmeister (20.15), Katja, die ungekrönte Kaiserin (22.15) und Das wilde Schaf (23.50) - lässt das Bayerische Fernsehen die Weihnachtstage ausklingen – und zeigt damit fast 35 Jahre nach ihrem Tod wieder einmal: Romy konnte viel, viel mehr als süße Sissi – auch wenn ohne die kindliche Kaiserin im Festprogramm ein großartiger Klassiker fehlen würde.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball