Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wärmepumpen

Eindruck täuscht

Zum Bericht „Wärme aus der Tiefe“ vom 13. Mai.

01.06.2015

Wieder einmal wurde fast eine halbe Zeitungsseite vergeudet, um Unfug über angeblich umweltfreundliche Wärmepumpen (WP) zu verbreiten. Schon die Überschrift suggeriert, dass es im Untergrund so warm sei, dass man ohne zusätzliche Energie damit heizen könne. Bei ca. 15°Celsius, die in 150 Meter Tiefe herrschen, sind wir weit davon entfernt. Um von diesen 15°C auf die 40-60°Celsius zu kommen, die man zum Heizen und zur Warmwasserbereitung benötigt, zieht die Wärmepumpe jede Menge Strom aus der „Steckdose“.

Dazu ein paar Zahlen: Um 1 kWh Strom zu erzeugen werden im Kraftwerk 3 kWh mit den entsprechenden Emissionen eingesetzt. 2 kWh belasten als Abwärme die Umwelt. Aus 1 kWh Strom macht die Erdwärmepumpe dann wieder 3 kWh Heizwärme. Aber nur dann, wenn sie perfekt ausgeführt und betrieben wird. In der Praxis ist das selten, wie zahlreiche Feldtests beweisen.

Meine langjährige Erfahrung als Energieberater zeigt, dass die meisten WP etwa doppelt soviel Strom verbrauchen wie vorher versprochen wurde. Es wird also viel Geld für eine vermeintlich umweltfreundliche Technik ausgegeben, das beim Bau oder der Sanierung eines Hauses lieber in eine bessere Wärmedämmung und/oder eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung investiert werden sollte. Damit kann man nicht nur den Energieverbrauch und die Heizkosten tatsächlich auf ein Drittel oder noch weniger reduzieren, sondern man verbessert zusätzlich die Behaglichkeit für die Bewohner.

Fazit: WP sind oberflächlich betrachtet eine feine Sache. Wenn man sich aber die Fakten genauer anschaut, sieht das Ergebnis ganz anders aus.

Hermann Jacobi, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

01.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball