Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
SPD-Kanzlerkandidatur

Eine Art Befreiungsschlag

Sigmar Gabriels Rückzug nötigt seinen Parteifreunden Respekt ab.

25.01.2017
  • Renate Angstmann-Koch

„Es war jetzt schon ein bisschen überraschend.“ So kommentierte der Tübinger SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Rosemann am Dienstagnachmittag die Nachricht, dass Martin Schulz SPD-Chef werden und die Partei in den Bundestagswahlkampf führen soll. Sigmar Gabriel hatte seinen Rückzug den Abgeordneten unmittelbar zuvor in einer Fraktionssitzung mitgeteilt. „Es war eine sehr souveräne Entscheidung ein...

81% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball