Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübinger Oberbürgermeisterwahl: Jeder Achte hat schon gewählt

Eine Frau und drei Männer wollen OB werden

Rund 66.000 Bürger/innen der Stadt Tübingen sind am Sonntag aufgerufen, ihr künftiges Stadtoberhaupt zu wählen. OB Boris Palmer will seiner ersten Amtsperiode weitere acht Jahre folgen lassen. Das würde seine Herausforderin Beatrice Soltys gerne verhindern. Falls am Sonntag kein Bewerber mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen bekommt, ist eine zweite Wahl in drei Wochen nötig.

17.10.2014
  • Sepp Wais

Tübingen. Wer im ersten oder im zweiten Anlauf zum Oberbürgermeister gewählt wird, ist – unter anderem – Leiter der Stadtverwaltung, Dienstvorgesetzter der städtischen Mitarbeiter, stimmberechtigter Vorsitzender des Gemeinderats sowie gesetzlicher Vertreter und oberster Repräsentant der Stadt. Dafür stehen dem Rathaus-Chef nach der Landesbesoldungsordnung bei erstmaliger Wahl (Besoldungsgruppe B 6) ein monatliches Grundgehalt von 8578 und eine Aufwandsentschädigung von 1158 Euro zu. Bei Wiederwahl rückt er nach B 7 auf und bekommt 9022 plus 1218 Euro.

Eine Frau und drei Männer wollen OB werden
Endspurt im OB-Wahlkampf: Beatrice Soltys und Boris Palmer versuchen letztes Mal zu punkten.

Wahlberechtigt sind alle Deutschen und Angehörigen anderer EU-Mitgliedstaaten, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz in Tübingen haben. Diese Bedingungen erfüllen rund 66.000 Menschen. Das sind über 9000 mehr als bei der OB-Wahl von 2006.

Die Steigerung ist laut Ulrich Narr, dem Chef des städtischen Wahlamts, auf drei Faktoren zurückzuführen: zum einen auf die Herabsetzung des Wahlalters auf 16 Jahre, was der Stadt 1500 zusätzliche Wahlberechtigte bescherte; zum anderen auf die Erweiterung der Europäischen Union, die wesentlich dazu beitrug, dass die Zahl der wahlberechtigten EU-Tübinger im Vergleich zur letzten OB-Wahl um 1800 auf 4800 anstieg; und nicht zuletzt auf das stetige Wachstum der Unistadt in den vergangenen Jahren.

Im Vergleich zur Gemeinderatswahl mit ihren vielen Listen und Kandidaten und der Möglichkeit zum Kumulieren und Panaschieren ist die OB-Wahl sehr einfach: Jeder Wähler hat eine Stimme, die man per Kreuzchen einem der in dieser Reihenfolge auf dem Stimmzettel aufgelisteten Bewerber geben kann:

  • Boris Palmer, 42, Oberbürgermeister, Tübingen, Grüne;
  • >>Markus Vogt, 29, Philosoph, Musiker und Suchmaschinen-Marketing-Analyst, Tübingen, Die Partei;
  • >>Beatrice Soltys, 48, Baubürgermeisterin, Fellbach, parteilos;
  • >>Hermann Saßmannshausen, 57, Lagerist, Tübingen, parteilos.

Neben diesen vier Kandidaten kann man seine Stimme auch jeder anderen wählbaren Person geben. Dazu muss man deren Namen in die unterste, freigelassene Zeile des Stimmzettels eintragen – mit weiteren Angaben (Beruf, Alter, Adresse), mit denen der Favorit eindeutig zu identifizieren ist. Wählbar sind Deutsche und EU-Bürger, die mindestens 25 und höchstens 64 Jahre alt sind, ihren Hauptwohnsitz in Deutschland haben und die Gewähr bieten, dass sie für die freiheitlich-demokratische Grundordnung eintreten.

Eine Frau und drei Männer wollen OB werden

Fast jeder achte Wahlberechtigte hat sich inzwischen wohl schon entschieden. Jedenfalls wurden im Rathaus bis gestern rund 8600 Wahlscheine ausgegeben, die für die Briefwahl notwendig sind, mithin etwa 3600 mehr als vor acht Jahren. Im Rathaus erklärt man sich den starken Trend zur Briefwahl mit der zunehmenden Mobilität – und mit der Zweitwohnungssteuer, die Tübingen viele studentische Hauptwohnsitzer beschert hat, die übers Wochenende zu ihren Eltern heimfahren.

Für die übrigen Wähler stehen 58 Wahllokale (die jeweilige Adresse findet man in der Wahlbenachrichtigung) von 8 bis 18 Uhr offen. In ihnen sorgen 580 ehrenamtliche Wahlhelfer für den korrekten Ablauf der Stimmabgabe. Die Wähler müssen ihre Wahlbenachrichtigung und einen Ausweis mitbringen. Am Zuschnitt der Bezirke hat sich seit der Gemeinderatswahl im Mai nichts geändert. Neu ist nur, dass die Urne für die Leute im Horemer diesmal nicht im Gemeindehaus St. Paulus, sondern in der Wanne-Grundschule steht.

Nach Ablauf der Wahlfrist um 18 Uhr lädt die Stadt auf Sonntagabend zur Präsentation der Ergebnisse in die Mensa Uhlandstraße ein. Dort werden die Stimmzahlen und -prozente aus den Wahlbezirken auf eine Großleinwand projiziert und ständig aktualisiert. So können die Bürger die Auszählung live mitverfolgen. Wer zuhause bleibt, findet die aktuellen Zahlen im Internet bei tagblatt.de oder bei tuebingen.de/wahlen. Für alle, die unterwegs sind und ihr Smartphone dabei haben, hat die Stadt die Seite tuebingen.de/wahlapp für mobile Endgeräte optimiert. Mit ersten Teilergebnissen ist um 18.20 Uhr zu rechnen, mit dem vorläufigen Endergebnis um 19 Uhr. Spätestens dann wollen sich auch die Kandidaten in der Uhland-Mensa zeigen. Wenn die OB-Wahl diesen Sonntag entschieden wird, werden die Tübinger Musikvereine für den Sieger aufspielen. Wenn nicht, rücken sie nach der zweiten Wahl am 9. November zur OB-Kür an.
Siehe auch Tübinger Oberbürgermeisterwahl: Jeder Achte hat schon gewählt: Eine Frau und drei Männer wollen OB werden 17.10.2014Kommentar · OB-Wahl: Was leitet in der Wahlkabine? 17.10.2014Bett, Rad, Wirtschaft: Wie die Kandidaten den Wahlsonntag verbringen 17.10.2014Das Tübinger Kunstamt könnte ans Neckarwehr ziehen : OB-Kandidatencheck im Sudhaus: Aussicht auf Künstler-Ateliers 16.10.2014Tübingen: Uni ist neutral im Wahlkampf 16.10.2014Kein Grund zur Händler-Sorge: Baubürgermeister Soehlke weist Vorwürfe von Beatrice Soltys zurück 17.10.2014Beim Parken aufgekratzt - Brief mit "heiklem Anliegen" ans TAGBLATT: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Boris Palmer wegen Unfallflucht 16.10.2014Schlechtes Verhältnis zur Uni?: Prorektor Assmann attackiert, Rektor Engler verteidigt OB Palmer 15.10.2014Kommentar · OB-Wahl: Geklickte Denkzettel, gewagte Strategien 15.10.2014Tübingen : Duell der OB-Favoriten im Wahlkampf-Endspurt 13.10.2014Endspurt am Stand: Wo die OB-Kandidaten anzutreffen sind 14.10.2014Park und Streit: Eine wahre Geschichte im OB-Wahlkampf 11.10.2014Totale Inklusion als Illusion: Sozialforum befragte OB Palmer und Herausforderin Soltys zu sozialen Themen 10.10.2014Tübingen: Die FDP ist für Beatrice Soltys 09.10.2014Nie moralinsauer belehren: Winfried Kretschmann im Wahlkampf-Talk mit Boris Palmer 09.10.2014Aber gut begründen!: Winfried Kretschmann kam nicht nur mit leeren Händen ins Sudhaus 07.10.2014Videos vom Parforceritt durch lokale Baustellen: Soltys und Palmer warben im direkten Duell um Stimmen 07.10.2014Lot, Akku, Asbest und Satire - das ganze Podium als Video: OB-Kandidaten auf dem Prüfstand beim TAGBLATT-Podium 07.10.2014Französisches Viertel - Hoffen auf den Güterbahnhof: Palmer und Soltys bei Gewerbetreibenden zu Gast 03.10.2014Pragmatisch, unspießig, nüchtern und böse: Reger Zulauf bei der Eigenvorstellung der Kandidaten zur OB-Wahl 03.10.2014Schienen-Disput im Wahlkampf: OB-Kandidatin Beatrice Soltys ist für Regional-Stadtbahn / Fragezeichen bei der Trasse durch die Tübinger Innenstadt 02.10.2014Wählerinitiative für Palmer: Bekannte Tübinger unterstützen den Grünen bei der OB-Wahl 25.09.2014Da waren es nur noch vier: Hälfte der Oberbürgermeister-Bewerber reißt die formalen Hürden 24.09.2014Bewerbungsfrist abgelaufen: Vier Kandidaten zur Tübinger OB-Wahl zugelassen 23.09.2014Bisher acht Palmer-Herausforderer : Bewerbungsschluss für OB-Wahl in Tübingen 21.09.2014Angefangenes umsetzen: OB-Kandidatin Beatrice Soltys präsentiert ihr Wahlprogramm 20.09.2014 OB-Kandidatin fühlt sich nach einem SWR-Interview missverstanden und will sichere Abstellräume für Räder: Soltys: Fahrradfahrer sollen keine Parkgebühren bezahlen 17.09.2014Übrigens: Ich will Gebühren, Maut, Sprengung 17.09.2014Immer wieder kochten die Emotionen hoch: Palmer zeigte sich als Herr der Zahlen, Soltys als Frau der Konzepte, doch im ersten Wahlpodium war Stimmung drin 11.09.2014CDU für Soltys: Votum der Mitgliederversammlung einstimmig 10.09.2014Wahlpodium der „Tübinger Liste“ heute Abend mit drei Kandidaten für die Tübinger Oberbürgermeister-Wahl: Erste gemeinsame Diskussion mit Palmer und Soltys 10.09.2014Der selbsternannte OB-Wahlfavorit: Oliver Rödiger will Tübinger Oberbürgermeister werden und kennt keinerlei Zweifel 08.09.2014Kommentar: Vier der Bewerber verstecken sich - noch: Tübinger OB-Wahlkampf ist schwerfällig gestartet 02.09.2014Viele bekannte Helfer, aber nicht nur CDU-Unterstützer: OB-Kandidatin Beatrice Soltys eröffnet Wahlbüro 31.08.2014Tübinger OB-Wahlkampf: Beatrice Soltys eröffnet Büro 30.08.2014Drei weitere Tübinger Oberbürgermeister-Kandidaten: Mittlerweile liegen sieben Bewerbungen für den Chefposten im Rathaus vor 29.08.2014Auf dem politischen Markt: OB-Kandidatin Soltys macht sich als Gärtnerei-Verkaufshilfe bekannt 23.08.2014Rahmen ist abgesteckt, Inhalte gibt’s später: OB und OB-Kandidat Boris Palmer stellte seine Wahl-Kampagne vor 05.08.2014Die Stadt braucht Visionen: Soltys setzt im OB-Wahlkampf auf „Konsens und Integrieren“ 29.07.2014Kommentar OB-Wahl: Kein Selbstläufer für Palmer 29.07.2014Bei CDU und FDP hat Soltys gute Karten: Die Grünen haben sich festgelegt – die anderen Tübinger Rathaus-Parteien entscheiden erst nach den Ferien über ihre OB-Favoriten 29.07.2014Tübinger Wahlkampf per Handschlag eröffnet: OB Palmer und Herausforderin Soltys trafen beim SWR aufeinander 26.07.2014SPD ohne OB-Kandidat: Tübinger Sozialdemokraten legen Boris Palmer Wahlprüfsteine vor 26.07.2014Bisher vier Bewerber: Auftakt zur Tübinger Oberbürgermeisterwahl 15.07.2014Kommentar OB-Wahl: Die Chancen von Beatrice Soltys 09.07.2014Fahr auch gern Auto: Beatrice Soltys will OB in Tübingen werden 09.07.2014Lob für die Herausforderin: OB-Kandidatin Beatrice Soltys findet in CDU und Tübinger Liste Anklang 03.07.2014Eine Frau aus Fellbach tritt gegen Boris Palmer an: Beatrice Soltys will OB in Tübingen werden 01.07.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

17.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball