Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Park und Streit

Eine wahre Geschichte im OB-Wahlkampf

Würde man sich eine möglichst klischeehafte und kuriose Geschichte über die Oberbürgermeisterkandidaten Boris Palmer und Beatrice Soltys ausdenken, dann könnte die so gehen:

11.10.2014
  • Gernot Stegert

Die Fellbacherin, die sich im Wahlkampf stark für kostenlose Parkplätze in der Innenstadt einsetzt, hat es eilig, findet keinen freien Platz und stellt ihr Auto deshalb im Halteverbot an einer Bushaltestelle ab. Der Oberbürgermeister erkennt den Fellbacher Dienst-Mercedes vor seiner Haustür und schaut auf dem Weg zum nächsten Termin im Wahlbüro seiner Mitbewerberin vorbei. Dort platzt der so oft impulsiv Auftretende herein mit den Worten: „Grüß Gott, Frau Soltys, ihr Auto parkt im Halteverbot an der Bushaltestelle.“ Darauf erwidert die Angesprochene: „Ich hatte es eilig.“ Worauf Palmer sagt: „Was Sie da machen, Frau Soltys, das ist genau das, was wir in Tübingen nicht wollen.“

Klingt zu konstruiert für eine wahre Geschichte? Stimmt. Aber es hat sich dennoch zugetragen. Da prallen nicht nur die beiden OB-Kandidaten, sondern auch die Klischees von ihnen aufeinander: die Autofahrerlobbyistin und der Öko-Oberlehrer.

Verbürgt ist die Geschichte durch einen Zeugen. Rüdiger Soldt, Korrespondent der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ saß gerade im Wahlbüro, als der OB hereinstürmte, wie der Redakteur in der FAZ in einem Palmer-Porträt schrieb. Den Dialog verkürzte er allerdings auf den letzten Satz von Palmer. Auf TAGBLATT-Nachfrage sprach er von einem „überfallartigen Auftreten“ des OB, auch wenn dessen Tonfall „nicht besonders aggressiv“ gewesen sei.

Palmer bestreitet den Vorfall gegenüber dem TAGBLATT nicht, vermisst aber den Zusammenhang, durch den alles in einem anderen Licht erscheine. Welchen Wagen die OB-Kandidatin fahre, habe er zufällig am Abend vorher mitbekommen, als er am Wahlbüro in der Neuen Straße vorbeiging und dort gerade der Mercedes mit Waiblinger Kennzeichen stand. Als er dann tags drauf von seiner Wohnung die Doblerstraße hinunterging und das Auto auf der Bushaltestelle vor der Kreissparkasse hat stehen sehen, habe er ein Foto gemacht und ans Soltys-Wahlbüro geschickt. Er habe die Mitbewerberin nicht „denunzieren“ wollen, wie manche ihm nun auf Facebook vorwerfen, sondern im Gegenteil: „Ich habe sie vor einem Knöllchen warnen wollen.“

Sein Fußweg habe ihn dann am Wahlbüro vorbeigeführt. Als er Soltys durchs Schaufenster erblickt habe, sei er in den Laden gegangen. Palmer legt Wert auf die Reihenfolge der Sätze des Dialogs und räumt ein, sich geärgert zu haben – „aber erst, als Frau Soltys sich mit der Eile gerechtfertigt hat statt sich zu entschuldigen oder das als Versehen zu erklären“. Seit die Bushaltestelle wegen der Baustelle vor der Kreissparkasse nach oben verlegt worden ist, erläutert Palmer, hätten sich bei der Stadt vor allem Ältere über parkende Autos auf der Bushaltestelle beschwert. Mittlerweile wurde das mit Holzabsperrungen unterbunden. Zuvor hatte Palmer Fotos anderer Falschparker auf der Bushaltestelle ins Internet gestellt – für die einen Hinweis auf ein Problem, für die anderen Denunziation.

Soltys bestätigt dem TAGBLATT den Dialog. Palmer sei gleichwohl „hereingestürmt“ und „schnurstracks wieder raus“. Sie habe gedacht, sie sei im falschen Film. Die Fellbacher Baubürgermeisterin räumt ein, dass sie es mit ihrem Dienstwagen eilig hatte: „Ich habe keinen Parkplatz gefunden. Dass da eine Bushaltestelle war, habe ich gar nicht gemerkt.“ Ein paar Tage zuvor hätte man dort noch parken dürfen. Allerdings gab es Verkehrsschilder und auch freie Plätze in Parkhäusern.

So bleibt eine Geschichte, die Vorurteile über beide OB-Kandidaten bestens bedient. Für Tübingen dürfte es jedoch besser sein, wenn sie nicht zur Hauptstraße zur Wahlurne wird.

Siehe auch Tübinger Oberbürgermeisterwahl: Jeder Achte hat schon gewählt: Eine Frau und drei Männer wollen OB werden 17.10.2014 Kommentar · OB-Wahl: Was leitet in der Wahlkabine? 17.10.2014 Bett, Rad, Wirtschaft: Wie die Kandidaten den Wahlsonntag verbringen 17.10.2014 Das Tübinger Kunstamt könnte ans Neckarwehr ziehen : OB-Kandidatencheck im Sudhaus: Aussicht auf Künstler-Ateliers 16.10.2014 Tübingen: Uni ist neutral im Wahlkampf 16.10.2014 Kein Grund zur Händler-Sorge: Baubürgermeister Soehlke weist Vorwürfe von Beatrice Soltys zurück 17.10.2014 Beim Parken aufgekratzt - Brief mit "heiklem Anliegen" ans TAGBLATT: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Boris Palmer wegen Unfallflucht 16.10.2014 Schlechtes Verhältnis zur Uni?: Prorektor Assmann attackiert, Rektor Engler verteidigt OB Palmer 15.10.2014 Kommentar · OB-Wahl: Geklickte Denkzettel, gewagte Strategien 15.10.2014 Tübingen : Duell der OB-Favoriten im Wahlkampf-Endspurt 13.10.2014 Endspurt am Stand: Wo die OB-Kandidaten anzutreffen sind 14.10.2014 Park und Streit: Eine wahre Geschichte im OB-Wahlkampf 11.10.2014 Totale Inklusion als Illusion: Sozialforum befragte OB Palmer und Herausforderin Soltys zu sozialen Themen 10.10.2014 Tübingen: Die FDP ist für Beatrice Soltys 09.10.2014 Nie moralinsauer belehren: Winfried Kretschmann im Wahlkampf-Talk mit Boris Palmer 09.10.2014 Aber gut begründen!: Winfried Kretschmann kam nicht nur mit leeren Händen ins Sudhaus 07.10.2014 Videos vom Parforceritt durch lokale Baustellen: Soltys und Palmer warben im direkten Duell um Stimmen 07.10.2014 Lot, Akku, Asbest und Satire - das ganze Podium als Video: OB-Kandidaten auf dem Prüfstand beim TAGBLATT-Podium 07.10.2014 Französisches Viertel - Hoffen auf den Güterbahnhof: Palmer und Soltys bei Gewerbetreibenden zu Gast 03.10.2014 Pragmatisch, unspießig, nüchtern und böse: Reger Zulauf bei der Eigenvorstellung der Kandidaten zur OB-Wahl 03.10.2014 Schienen-Disput im Wahlkampf: OB-Kandidatin Beatrice Soltys ist für Regional-Stadtbahn / Fragezeichen bei der Trasse durch die Tübinger Innenstadt 02.10.2014 Wählerinitiative für Palmer: Bekannte Tübinger unterstützen den Grünen bei der OB-Wahl 25.09.2014 Da waren es nur noch vier: Hälfte der Oberbürgermeister-Bewerber reißt die formalen Hürden 24.09.2014 Bewerbungsfrist abgelaufen: Vier Kandidaten zur Tübinger OB-Wahl zugelassen 23.09.2014 Bisher acht Palmer-Herausforderer : Bewerbungsschluss für OB-Wahl in Tübingen 21.09.2014 Angefangenes umsetzen: OB-Kandidatin Beatrice Soltys präsentiert ihr Wahlprogramm 20.09.2014 OB-Kandidatin fühlt sich nach einem SWR-Interview missverstanden und will sichere Abstellräume für Räder: Soltys: Fahrradfahrer sollen keine Parkgebühren bezahlen 17.09.2014 Übrigens: Ich will Gebühren, Maut, Sprengung 17.09.2014 Immer wieder kochten die Emotionen hoch: Palmer zeigte sich als Herr der Zahlen, Soltys als Frau der Konzepte, doch im ersten Wahlpodium war Stimmung drin 11.09.2014 CDU für Soltys: Votum der Mitgliederversammlung einstimmig 10.09.2014 Wahlpodium der „Tübinger Liste“ heute Abend mit drei Kandidaten für die Tübinger Oberbürgermeister-Wahl: Erste gemeinsame Diskussion mit Palmer und Soltys 10.09.2014 Der selbsternannte OB-Wahlfavorit: Oliver Rödiger will Tübinger Oberbürgermeister werden und kennt keinerlei Zweifel 08.09.2014 Kommentar: Vier der Bewerber verstecken sich - noch: Tübinger OB-Wahlkampf ist schwerfällig gestartet 02.09.2014 Viele bekannte Helfer, aber nicht nur CDU-Unterstützer: OB-Kandidatin Beatrice Soltys eröffnet Wahlbüro 31.08.2014 Tübinger OB-Wahlkampf: Beatrice Soltys eröffnet Büro 30.08.2014 Drei weitere Tübinger Oberbürgermeister-Kandidaten: Mittlerweile liegen sieben Bewerbungen für den Chefposten im Rathaus vor 29.08.2014 Auf dem politischen Markt: OB-Kandidatin Soltys macht sich als Gärtnerei-Verkaufshilfe bekannt 23.08.2014 Rahmen ist abgesteckt, Inhalte gibt’s später: OB und OB-Kandidat Boris Palmer stellte seine Wahl-Kampagne vor 05.08.2014 Die Stadt braucht Visionen: Soltys setzt im OB-Wahlkampf auf „Konsens und Integrieren“ 29.07.2014 Kommentar OB-Wahl: Kein Selbstläufer für Palmer 29.07.2014 Bei CDU und FDP hat Soltys gute Karten: Die Grünen haben sich festgelegt – die anderen Tübinger Rathaus-Parteien entscheiden erst nach den Ferien über ihre OB-Favoriten 29.07.2014 Tübinger Wahlkampf per Handschlag eröffnet: OB Palmer und Herausforderin Soltys trafen beim SWR aufeinander 26.07.2014 SPD ohne OB-Kandidat: Tübinger Sozialdemokraten legen Boris Palmer Wahlprüfsteine vor 26.07.2014 Bisher vier Bewerber: Auftakt zur Tübinger Oberbürgermeisterwahl 15.07.2014 Kommentar OB-Wahl: Die Chancen von Beatrice Soltys 09.07.2014 Fahr auch gern Auto: Beatrice Soltys will OB in Tübingen werden 09.07.2014 Lob für die Herausforderin: OB-Kandidatin Beatrice Soltys findet in CDU und Tübinger Liste Anklang 03.07.2014 Eine Frau aus Fellbach tritt gegen Boris Palmer an: Beatrice Soltys will OB in Tübingen werden 01.07.2014

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

11.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball