Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Verkehr

Eis-Kritiker fanden rasch Gehör

Unimog enteist gefährliche K 4761. Drainage für die Zukunft gefordert.

14.03.2018
  • wib

Jüngst hatten Dettingens Alt-Ortschaftsrat Dieter Sikler und dessen Freund Siegfried Dölker, stellvertretender Ortsvorsteher Dürrenmettstettens, Kritik an dem dicken Eisbelag auf der Kreisstraße 4761 geäußert. Die Eisfläche zwischen dem Ortsausgang Dettingen im Längental und Dürrenmettstettens Höhen sei nicht nur für „normale“ Verkehrsteilnehmer gefährlich, sondern auch für Schulbusse.

Ihre Kritik habe gefruchtet, erzählten Dieter Sikler und Siegfried Dölker nun froh der SÜDWEST PRESSE. Die beiden Ortsvorsteher Robert Trautwein (Dürrenmettstetten) und Josef Nadj (Dettingen) hätten das Gespräch gesucht und sich um eine schnelle Lösung des Problems bemüht. Noch an dem Tag, als diese Zeitung mit Bild über die Eisfläche berichtete, sei ein vierköpfiger Trupp des Horber Bauhofs mit einem Unimog dort angerückt und habe die K 4761 enteist, meldeten Sikler und Dölker nun zufrieden.

Für gefahrlose Winter

Doch beide wollten sie nicht als „Motzer“ (Sikler) gelten, vielmehr gehe es ihnen nur um die Sicherheit in diesem Schattenloch, erklärten sie – und sie haben einen Rat für die Lokalpolitik: Offenbar sei bei der Sanierung des oberhalb der Längentalstraße verlaufenden „Lettenackers“ versäumt worden, auf einer Strecke von rund 30 Metern eine Drainage einzubringen. Die könnte das Oberflächenwasser fassen und direkt in den Längentalbach einleiten. Nun hofft er gemeinsam mit Dölker, dass die hierfür kommunalpolitisch Verantwortlichen ihre Idee aufgreifen, „damit wir das Längental in Richtung Dürrenmettstetten im kommenden Winter endlich gefahrlos befahren können.“

Vielleicht nimmt sich die Landkreisverwaltung dieser Sache an und bringt eine Drainage ein. „Damit wären wir schon zufrieden, und das Ganze kostet ja sicherlich nicht die Welt“, sagt Dettingens Alt-Ortschaftsrat.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.03.2018, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball