Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Prognose steht

ElringKlinger ächzt weiter unter Auftragsflut

Der Autozulieferer ElringKlinger kommt beim Abarbeiten der Bestellungen weiter kaum hinterher und hat sich deshalb erneut hohe Kosten aufhalsen müssen.

09.11.2015
  • dpa

Dettingen/Erms. Im dritten Quartal fielen 12 Millionen Euro an, unter anderem für Überstunden und Sonderfrachten, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Unterm Strich sank der Gewinn um 38 Prozent auf 20 Millionen Euro.

Der Umsatz stieg zwar auch durch Zukäufe und dank des schwachen Euro um 11,8 Prozent auf 366 Millionen Euro. Davon blieben allerdings nur 36,7 Millionen Euro als bereinigter operativer Gewinn (bereinigtes Ebit vor Kaufpreisallokationen) hängen, 13 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Den Ausblick für das laufende Jahr ließ das Unternehmen aber unangetastet. Im September hatte ElringKlinger zuletzt wegen der hohen Auslastung die Prognose heruntergeschraubt. Die Probleme, vor allem bei der Produktion von Hitzeschilden in der Schweiz, will der Konzern Anfang des kommenden Jahres im Griff haben.

ElringKlinger ächzt weiter unter Auftragsflut
Den Ausblick für das laufende Jahr ließ das Unternehmen unangetastet. Foto: F. Kraufmann/Archiv

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball