Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ende der Minusgrade lässt Gefahr auf dem Eis wachsen
Feuerwehrmänner üben am auf dem zugefrorenen Oberwaldsee eine Eisrettung. Foto: Sönke Möhl dpa/lsw
Jetzt kann es gefährlich werden

Ende der Minusgrade lässt Gefahr auf dem Eis wachsen

Mit dem bevorstehenden Ende der Frostperiode wächst die Gefahr auf zugefrorenen Gewässern.

27.01.2017
  • dpa/lsw

Karlsruhe. Polizei und Feuerwehr in Baden-Württemberg warnen vor Leichtsinn. Zum Beispiel auf dem nur in einigen flachen Bereichen zugefrorenen Bodensee, wo bereits Fußgänger und Schlittschuhläufer unterwegs waren. Das Eis sei zwar in den Randbereichen tragfähig, in der Mitte und an weniger flachen Stellen könne es aber gefährlich werden, warnte die Polizei. In Karlsruhe und Mannheim nutzen die Feuerwehren den strengen Frost, um Rettungseinsätze zu üben. Bisher gab es in diesem Jahr in beiden Städten noch keinen solchen Einsatz. In Mannheim stehen auch Taucher für den Notfall bereit.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.01.2017, 09:59 Uhr | geändert: 27.01.2017, 05:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball