Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Endras nach Olympia-Silber: «Wird anstrengend»
Goalie Dennis Endras kniet auf dem Eis in Pyeongchang. Foto: Peter Kneffel/Archiv dpa/lsw
Mannheim

Endras nach Olympia-Silber: «Wird anstrengend»

Die Mannheimer Eishockey-Nationalspieler kämpfen bei der Rückkehr in den Liga-Alltag auch mit den Folgen des Olympia-Wunders.

03.03.2018
  • dpa/lsw

Mannheim. «Momentan geht es für uns Schlag auf Schlag. Es ist schön, dass alle etwas von uns haben wollen zur Zeit. Langsam wird es aber schon ein bisschen anstrengend», sagte Torhüter Dennis Endras nach dem 2:0 der Adler Mannheim gegen die Kölner Haie. Die Müdigkeit sei in den letzten zwei Tagen «extrem hart» für ihn gewesen.

Erst am Montag waren die Silbermedaillengewinner der Winterspiele von Pyeongchang nach Deutschland zurückgekehrt. Am Freitag bestritten die Mannheimer Nationalspieler bereits wieder ihre zweite Partie in der Deutschen Eishockey Liga nach der Olympia-Pause. «Wenn der Kopf da ist, kommen die Beine auch irgendwann», sagte der frühere NHL-Profi Marcel Goc. «Ich wache noch in der Nacht auf, aber ich habe ja so manchen Jetlag in meiner Karriere durchlebt.»

Mit dem Prestigeerfolg gegen die Kölner Haie um Schlussfeier-Fahnenträger Christian Ehrhoff und dem zweiten Sieg binnen zwei Tagen verbesserten sich die Adler Mannheim in der DEL-Tabelle auf Platz sechs. Vor dem Hauptrunden-Abschluss an diesem Sonntag (14.00 Uhr) bei den Augsburger Panthern hat es das Team von Trainer Bill Stewart damit trotz einer lange enttäuschenden Saison in der eigenen Hand, direkt ins Playoff-Viertelfinale einzuziehen.

«Da gehören wir nach unserer Leistung in den letzten zwölf Spielen auch hin», sagte Endras mit Blick auf neun Siege aus den vergangenen zwölf DEL-Partien. Die Top Sechs der Hauptrunde haben ihren Platz im Playoff-Viertelfinale sicher. Die Teams auf den Rängen sieben bis zehn, darunter die Schwenninger Wild Wings, ermitteln in der ersten Playoff-Runde zwei weitere Viertelfinalisten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.03.2018, 09:27 Uhr | geändert: 03.03.2018, 09:20 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Marktplatz in Horb für Großevent nicht geeignet Horber Ritterspiele mit neuem Konzept
Tanzlehrerein Anne Albrecht (Tanzschule Gayer, Horb) Tanzen lernen wie in Videoclips
Erneute Klatsche für die Walter Tigers So hohe Niederlage wie noch nie
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball