Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Endras will Weltmeisterschaft spielen
Dennis Endras (l). Foto: Peter Kneffel/Archiv dpa/lsw
Eishockey

Endras will Weltmeisterschaft spielen

Nach dem Rücktritt von Christian Ehrhoff hat der Mannheimer Torhüter Dennis Endras seine Bereitschaft zur WM-Teilnahme betont.

28.03.2018
  • dpa/lsw

Mannheim/München. «Ich habe immer Bock auf Eishockey. Es ist eine Ehre, für die Nationalmannschaft zu spielen. Ich würde ohne Zweifel zur WM fahren», sagte der 32-Jährige am Mittwoch. Unklar ist noch, ob sein Teamkollege Marcel Goc vom 4. bis 20. Mai in Dänemark mitspielt. Der DEB-Kapitän äußerte sich am Tag vor dem Auftakt ins Playoff-Halbfinale gegen den EHC Red Bull München erneut nur vage.

Den Schub vom sensationellen Olympia-Silber wollen die Mannheimer in der Vorschlussrunden-Serie ab Donnerstag (19.30 Uhr) nutzen, um den Titel-Hattrick der Münchner zu verhindern. «Es gibt dir einfach ein Supergefühl, zu wissen, was du geschafft hast. Die Erfahrungen, die wir in Pyeongchang gemacht haben, helfen uns jetzt», sagte Goc.

Matthias Plachta meinte: «Ich kriege immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke. Es ist ein schönes Gefühl und gibt ein bisschen einen Extraschub für die Playoffs.» Plachta gehört wie David Wolf momentan zu den auffälligsten Adler-Profis. Endras, der bei Olympia nicht zum Einsatz kam, ist bislang zudem der überragende Keeper der Playoffs. In der Best-of-Seven-Serie treffen sieben Münchner Pyeongchang-Fahrer auf sechs Mannheimer Silber-Gewinner.

Der EHC gibt sich vor dem ersten Duell betont selbstbewusst. «Uns erwartet ein Super-Team mit großer Tradition, aber wir haben keine Angst», sagte Kapitän Michael Wolf. Yannic Seidenberg ergänzte: «Sicher hat Mannheim einen sehr guten Kader, aber sie waren in der Saison nicht die Stabilsten.» In den vier Hauptrundenspielen setzte sich München viermal gegen die Mannheimer durch, die erst nach dem Trainerwechsel im Dezember hin zu Bill Stewart und einer Eingewöhnungsphase durchstarteten.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.03.2018, 16:32 Uhr | geändert: 28.03.2018, 16:20 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball