Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Erbe Tübingens

Die alleinige Sperrmüll-Abholung auf Karte in Stuttgart ist auch nicht besser als ein gemeinsamer Termin fürs Viertel. Einige Beträge zu Christiane Hoyers „Übrigens“ vom 14. Juni und der heute im Kreistag anstehenden Debatte um die Zukunft der Sperrmüll-Entsorgung im Landkreis.

23.06.2015

Nein, es ist nicht die angemessene Reaktion auf ein paar logistische Probleme, ausgerechnet in einer Stadt wie Tübingen den Warentauschtag abzuschaffen. Genausowenig halte ich es für gerechtfertigt, wegen hie und da ein wenig Unordnung (keineswegs in dem Ausmaß wie beschworen) beziehungsweise der Möglichkeit, Wiederverwertbares (nach Einsatz von Arbeitskraft!) zu Geld zu machen, den jährlichen festen Sperrmülltermin abzuschaffen. Es erscheint mir wie ein Verrat am „ökologisch-kulturellen“ Erbe Tübingens, wenn mit solchen Traditionen jetzt gebrochen wird.

Brigitte Fehling, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.06.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball