Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In dem Bericht über eine Tübinger Feuerwehrklausur war auch die Rede von der drohenden Schließung der Freiwilligen Feuerwehr-Abteilung Bebenhausen („Respekt und Vertrauen“, 12. Mai).

Erdrückendes Bild

Eine Feuerwehrabteilung in Bebenhausen ist wichtig! Zu diesem Ergebnis kam auch ein Feuerwehrgutachten („Rinke-Gutachten“) vor circa fünf Jahren.

06.06.2012

Die im Gutachten geforderten baulichen Nachbesserungen wurde in einer Planung zwischen Stadt, Landratsamt und der Ortschaft abgestimmt und für eine spätere Umsetzung vorgesehen. Umgesetzt wurde nichts. Und so standen die Feuerwehrleute auch weiterhin zur Aus- und Fortbildung in der engen Garage des Feuerwehrautos. Um die Abteilung vollends an den Rand bringen, braucht man bei diesen Arbeitsbedingungen nichts zu tun, als nur zu warten. Der Rest wird sich schon von selbst erledigen...

Und nun scheint die Zeit wohl reif zu sein, die Bebenhäuser Abteilung der Feuerwehr möglichst schnell „abzuwickeln“ und vor allem auch das Feuerwehrfahrzeug einer neuen Bestimmung zuzuführen. Dieses Feuerwehrauto ist plötzlich so wichtig, dass man sein eigentlich unbedeutendes Bild im Bericht über die bedeutende Feuerwehrklausur platziert. – Es sei halt so eng in der Garage!

Die Stadt informiert die Presse über eine bevorstehende Schließung der Feuerwehr ohne Anhörung des Ortschaftsrates oder gar der Bürgerinnen und Bürger. Die Meinung der Ortschaft interessiert nicht. Für das Dorf ergibt das ein erdrückendes Bild einer übermächtigen Verwaltung.

Glücklicherweise ist unser geschätzter Oberbürgermeister als Kopf dieser Verwaltung jetzt 40 geworden und jetzt von der „Schwabeng’scheitheit“ erleuchtet! Von dieser Erleuchtung getrieben, wird er sicher schnell seine Messlatte für Transparenz und Bürgerbeteiligung bei Eisenbahnprojekten herauskramen, um sie nicht nur in Stuttgart sondern auch hier im eigenen Haus zur Anwendung zu bringen.

Rainer Pohl, Bebenhausen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.06.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball