Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Erinnerungen an Marnie

Erinnerungen an Marnie

In dem japanischen Trickfilm findet ein introvertiertes Waisenmädchen durch eine magische Begegnung zu sich selbst

Jetzt im Kino: Magische Begegnung zweier Mädchen - "Erinnerungen an Marnie"

01:36 min

Omoide no Mânî
Japan

Regie: Hiromasa Yonebayashi


- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
09.11.2015
  • tol

Der japanische Trickfilm aus dem legendären Studio Ghibli handelt von einem schüchternen und einsamen Waisenmädchen, das von seiner Pflegemutter zu Verwandten aufs Land geschickt wird. Dort findet sie in einem märchenhaften Schloss erstmals eine Freundin, die allerdings eines Tages spurlos verschwindet. Regisseur Hiromasa Yonebayash „erzählt die traurige und sehr, sehr schöne Geschichte erstaunlich erwachsen, wie in einem alten Roman“ (Filmtabs.de).

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 15.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige