Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Übrigens

Erinnerungen an eine wunderschöne Zeit

Am Stuttgarter Hauptbahnhof tun sich Krater auf. Und fast scheint es am zweiten Tag des neuen Jahres so, als hätten die Schwarzen Tiefbahnhof-Löcher ein paar Züge mitverschluckt. Der Regionalexpress um 10.22 Uhr nach Aalen: gestrichen. „Eine Störung im Betriebsablauf“, verrät die Durchsage. „Kein Fahrer da“, präzisiert die Schaffnerin auf Nachfrage. Das klingt bekannt.

17.01.2017

Von Gabi Schweizer übers Reisen mit der Deutschen Bahn

Kurz vor Weihnachten ist mir das auch schon passiert, auf derselben Strecke zu einer ähnlichen Zeit. Der Lokführer habe sich den Norovirus eingefangen, erzählte eine DB-Bedienstete damals einem anderen Fahrgast. Und sie seien ja so dünn besetzt, dass es schlicht keinen Ersatz gebe. „Immerhin Sie sind ja da, das ist auch nicht mehr selbstverständlich, konterte ihr Gesprächspartner.“Auf der Strecke...

80% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Januar 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen