Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Erleben, wie der Wald tickt: «Waldbox» für jeden Landkreis

Wo ist das schönste Klassenzimmer im Land? Im Wald, sagt Forstminister Peter Hauk (CDU) und stellt jedem Landkreis einen Autoanhänger voller Bildungsmaterial über den Wald zur Verfügung.

23.05.2017

Von dpa/lsw

Eine «Waldbox» steht auf einer Wiese. Foto: Marijan Murat dpa/lsw

Stuttgart. Der Landesbetrieb ForstBW finanziert die «Waldboxen» mit rund 400 000 Euro aus Betriebsmitteln, wie das Forstministerium am Dienstag mitteilte. Jedes Kind soll den Wald erleben und lernen, wie wichtig er für das Klima, die Artenvielfalt und die Wertschöpfung ist, wie Minister Hauk sagte. Die Förster können in die «Waldbox» greifen und vom Kindergarten bis zur Oberstufenklasse mit bis zu 35 Schülern rund 100 verschiedene altersgerechte Bildungsangebote machen. «Erleben, wie der Wald tickt», steht auf der Waldbox. Nach Angaben des Ministeriums veranstalten die Förster von ForstBW jährlich etwa 4000 Waldführungen und erreichen damit rund 100 000 Schulkinder.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Mai 2017, 18:06 Uhr
Aktualisiert:
23. Mai 2017, 17:42 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. Mai 2017, 17:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen