Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Erneut Warnstreiks bei Telekom-Kundenservice im Südwesten
Verdi fordert unter anderem eine Erhöhung der Gehälter. Foto: Andreas Gebert/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Erneut Warnstreiks bei Telekom-Kundenservice im Südwesten

1200 Telekom-Beschäftigte haben am Donnerstag in Baden-Württemberg ganztägig die Arbeit niedergelegt.

07.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Betroffen waren die Bereiche Technik und technischer Service für Privat- und Geschäftskunden, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi am Donnerstag sagte. Zu den zehn betroffenen Standorten zählten etwa Freiburg, Mannheim und Rottweil. Bereits an den Vortagen hatte es Warnstreiks gegeben. In der Telekom-Abteilung für Kundenservice arbeiten im Südwesten insgesamt etwa 2000 Mitarbeiter.

Verdi fordert unter anderem eine Erhöhung der Gehälter für Beschäftigte aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Service und Konzernzentrale um fünf Prozent mehr Geld. Die Telekom unterbreitete Verdi ein Angebot, die Gehälter in zwei Schritten über zwei Jahre um 2,8 Prozent anzuheben. Verdi lehnte dieses Angebot ab.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.04.2016, 10:31 Uhr | geändert: 07.04.2016, 10:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball