Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Erneut mehr Einbürgerungen in Baden-Württemberg
Blick auf ein Hinweisschild mit der Aufschrift «Einbürgerung». Foto: Julian Stratenschulte/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Erneut mehr Einbürgerungen in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg sind im vergangenen Jahr so viele Ausländer eingebürgert worden wie seit mehr als zehn Jahren nicht.

14.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. 17 546 Einbürgerungen sind außerdem ein Plus von gut vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Mehr Einbürgerungen hatte es zuletzt im Jahr 2003 gegeben, als knapp 19 500 Menschen im Südwesten die deutsche Staatsbürgerschaft erhielten. Im Jahr 2000 waren es allerdings auch schon einmal gut 29 000. Bezogen auf ihren Anteil an der Bevölkerung wurden 2015 am häufigsten Iraker und Iraner eingebürgert. Gut die Hälfte aller Eingebürgerten behielt zusätzlich die frühere Staatsangehörigkeit.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2016, 12:33 Uhr | geändert: 14.04.2016, 12:15 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball