Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ernst Wolber ist gestorben / In Holzhausen bei vielen Bauprojekten und in allen Vereinen engagiert /
Ernst Wolber Privatbild
Großes Faible für die Allgemeinheit und ein Vorbild für die Jugend

Ernst Wolber ist gestorben / In Holzhausen bei vielen Bauprojekten und in allen Vereinen engagiert / Strobel: „Treibende Kraft bei Panormahalle“

Das Allgemeinwohl hatte Ernst Wolber stets im Blick. Der Ur-Holzhauser setzte sich jahrzehntelang für seinen Heimatort ein. Im Alter von 82 Jahren ist der Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Landesehrennadel am Mittwoch gestorben.

30.04.2016

Holzhausen. Geboren wurde Ernst Wolber am 9. Januar 1934 in Holzhausen. Die Eltern Eugen und Anna Wolber betrieben eine Landwirtschaft. Nachdem Wolbers Vater im Zweiten Weltkrieg getötet wurde, musste der einzige Sohn im Alter von gerade einmal zwölf Jahren die Leitung des Hofs übernehmen.Es waren sehr ärmliche Zeiten, in denen Ernst Wolber aufwuchs: Das Essen war karg, passende Schuhe und Kleidu...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball