Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weitere 200 000 Euro vorgesehen

Es fließt viel in neue Kanäle in Ammerbuch

Viel Geld muss auch die Gemeinde Ammerbuch dieses Jahr in die Sanierung ihrer Kanäle stecken. Es gibt eine ganze Latte von Projekten, die nach der sogenannten Eigenkontrollverordnung anzupacken sind.

18.08.2015

Ammerbuch. Schon 2008 wurde das Kanalnetz von Reusten und Poltringen genau unter die Lupe genommen, 2011 das von Altingen.

Das Rottenburger Ingenieurbüro Gauss + Lörcher wurde nun auch mit der Ausschreibung und Vergabe der Arbeiten beauftragt. Paul Gauss erläuterte in der letzten Gemeinderatssitzung den Ammerbucher Räten die Pläne, die er zuvor bereits den Ortsvorstehern präsentiert hatte. Die Kosten für die Sanierung aller Schäden (der Schadensklasse 1 und 2, der „dringenden Fälle“, die nach der Abwasser-Kontrollverordnung möglichst rasch zu richten sind) schätzt Gauss auf insgesamt 830 000 Euro. Bereits 2014 flossen in allen drei Ortsteilen rund 210 000 in die Erneuerung des Netzes.

Dieses Jahr sind jetzt für weitere 200 000 Euro Kanalsanierungsarbeiten vorgesehen. Laut Gauss wird vor allem mittels „Inliner“-Technik gearbeitet. Bei Längsrissen werde dabei Material angepresst und ausgehärtet. „Das ist dann hundertprozentig dicht“, so der Diplomingenieur aus Rottenburg.bau

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.08.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball