Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Die Pläne des Monsieur Osmont, Direktor am Institut Culturel Franco-Allemand

„Es ist wichtig, dass wir überraschen“

Er ist schon angekommen in Tübingen. Matthieu Osmont, der neue Direktor des Institut Culturel, hat sich bereits unterm Dach der Institutsvilla wohnlich eingerichtet und schmiedet Pläne. Er will manches verändern und verbessern, und er findet: „Das ist eine Chance, dass ich schon im Juni und nicht erst im September angefangen habe.“

28.08.2014
  • Wilhelm Triebold

Tübingen. 2003 und 2006 war Osmont als junger Wissenschaftler jeweils der Arbeit wegen in Tübingen, denn er beschäftigte sich damals mit den Biographien deutsch-französischer Vermittler in der unmittelbaren Nachkriegszeit.In der Universitätsstadt denkt man da zuerst an René Cheval, natürlich auch an den frankophilen Staatsrat Carlo Schmid. „Eine gute Einführung in die deutsch-französische Zusamme...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball