Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tübingen

Ethik in der Internet-Zeit

Mit einer „Ethik des Internet-Zeitalters“ beschäftigt sich die zweite Tübinger Konferenz zu Ethik und Gesellschaft, die das Internationale Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität am 11. und 12. Oktober veranstaltet.

10.09.2012

Tübingen. Vorträge und Diskussionen behandeln neben allgemeinen Themen wie dem Wandel der Wissenschaft durch das Internet oder dem Einfluss digitaler Medien auf den Alltag auch spezifischere Fragen: Etwa, wie sich die ärztliche Verantwortung durch das im Internet verfügbare medizinische Wissen gestaltet. Oder, wie das Internet Partizipation und Macht verändert.

Auch der Einfluss elektronischer Medien auf Kinder und Jugendliche kommt zur Sprache („Jugendmedienschutz als gesellschaftliche Herausforderung“), ebenso wie die Frage, ob das Internet zum „guten Leben“ beiträgt. Die Teilnahme ist kostenlos; genaues Programm und Anmeldung unter www.izew.uni-tuebingen.de. Mitveranstalter ist das Leibniz-Institut für Wissensmedien.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

10.09.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball