Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Literatur

Expeditionen in ein unbekanntes Terrain

Gottvertrauen? Empathie? Eine „neue Zeit“? Es ist schwer zu ergründen, woraus sich „die Gabe zu heilen“ speist. In einem Buch mit diesem Titel machen die Journalistin Annette Rieger und der Filmemacher Andreas Geiger den Versuch – mit zwölf Porträts. Das Buch erscheint im Februar. Wir haben es vorab gelesen.

04.01.2017

Von Michael Zerhusen

Anfang der 1980er Jahre in Oerlikon, einem Stadtteil von Zürich. Ein Mehrfamilienhaus, zweiter Stock: In einem kleinen Raum „praktiziert“ ein philippinischer Geistheiler. Mit seinen Händen streicht er über den Bauch einer Frau, die aus Horb angereist ist. Er zieht, wie sie sich heute erinnert, „ein blutiges Etwas“ aus ihrer Körpermitte – und schon ist die Prozedur vorüber. Weitere Wundergläubige ...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Januar 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
4. Januar 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Januar 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen