Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Töne sprechen mit Bildern

Experimentelles Semesterabschluss-Konzert im Rottenburger Diözesanmuseum

Gemälde und Skulpturen des Diözesanmuseums brachten der gemeinsame Chor der Hochschulen für Kirchenmusik in Rottenburg und Tübingen und einige Solisten in Verbindung mit Musik von der Gregorianik bis zur Moderne. Rund 80 Zuhörer lauschten am Sonntag diesem Experiment.

07.07.2014

Von Dunja Bernhard

Rottenburg. „Musik kann im Hörer innere Bilder hervorrufen. Bilder können, bei vertieftem Betrachten, innerlich klingen“, sagt Christian Fischer, Leiter der Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen. Es gab Komponisten, die malerische Kunstwerke schufen, und Maler, die komponierten. Von dieser engen Verbindung zwischen Kunst und Musik ließen sich Fischer sowie Jan Schumacher und Inga Behrendt, beid...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juli 2014, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
7. Juli 2014, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. Juli 2014, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen