Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Mannheim

Explosionsgefahr: Evakuierungen wegen Gasaustritts

Wegen eines Gasaustritts im Zentrum von Mannheim hat die Feuerwehr am Donnerstag Wohnungen und Geschäfte geräumt.

12.01.2017
  • dpa/lsw

Mannheim. Der Strom wurde abgestellt, Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Den Behörden zufolge herrschte Explosionsgefahr. Der Energieversorger MVV sperrte eine Zuleitung, wodurch ein Entweichen des Gases eingedämmt wurde. «Es tritt praktisch kein Gas mehr aus», sagte ein MVV-Sprecher am frühen Nachmittag. Es handele sich um normales Gas, wie es in Haushalten verwendet werde.

Die undichte Leitung in einer Straße werde zur Reparatur freigelegt. Die Ursache für das Leck war zunächst nicht bekannt. Das Gas war in den Keller geströmt. Die Behörden hatten von einer hohen Gaskonzentration gesprochen.

Der Stadtverwaltung zufolge mussten etwa 50 Menschen aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen verlassen. Um eine gefährliche Funkenbildung zu verhindern, war der Strom abgestellt worden. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt und der Straßenbahnverkehr dort eingestellt. «Die Reparaturarbeiten werden wohl einige Stunden dauern», sagte der MVV-Sprecher.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.01.2017, 14:30 Uhr | geändert: 12.01.2017, 13:41 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball