Stuttgart

FC PlayFair!: VfB-Präsident Vogt ist nicht mehr Vorsitzender

Nach seiner Wahl zum Präsidenten des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart ist Claus Vogt als Vorsitzender des FC PlayFair! zurückgetreten.

17.12.2019

Von dpa/lsw

Claus Vogt, neuer Präsident des VfB Stuttgart, steht vor einer Wand mit VfB Stuttgart Logo. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Claus Vogt, neuer Präsident des VfB Stuttgart, steht vor einer Wand mit VfB Stuttgart Logo. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild

Stuttgart. „Leider sind die beiden Ämter nicht nur zeitlich, sondern auch inhaltlich unvereinbar“, sagte Vogt laut einer Mitteilung des kommerzkritischen Vereins vom Dienstag. „Der FC PlayFair! arbeitet streng übervereinlich und als VfB-Präsident ist es meine oberste Pflicht, dem Verein VfB Stuttgart und seinen Mitgliedern zu dienen.“

Der Unternehmer Vogt war am Sonntag bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des VfB zum Nachfolger des zurückgetretenen Wolfgang Dietrich gewählt worden. Den FC PlayFair! hatte er selbst im Januar 2017 gegründet.

Zum Artikel

Erstellt:
17.12.2019, 17:04 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 15sec
zuletzt aktualisiert: 17.12.2019, 17:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen