Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Sion

FC Sion trennt sich überraschend von Trainer Zeidler

Der frühere VfB-Jugendcoach Peter Zeidler ist überraschend als Trainer des Schweizer Fußball-Erstligisten FC Sion freigestellt worden.

25.04.2017
  • dpa/lsw

Sion. «Verglichen mit den euphorischen Leistungen im letzten Herbst hat sich das spielerische Niveau verschlechtert», begründeten die Schweizer die Trennung am Dienstag auf ihrer Homepage. So sei der Tore-Schnitt seit der Winterpause um 60 Prozent gesunken. Dabei hatte der 54-jährige Schwabe den FC ins Schweizer Pokalfinale geführt - dort wird das Team am 25. Mai aber nun von einem anderen Coach trainiert werden.

«Ich habe den Club als Letzter übernommen - jetzt sind wir Dritter und im Cup-Final. Und ich bin mir sicher, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreicht hätten», sagte Zeidler. Sions Clubchef Christian Constantin ist allerdings bekannt dafür, seine Trainer schnell zu wechseln. Zeidler war seit August 2016 Trainer des FC. Sein Nachfolger wird der bisherige Nachwuchsverantwortliche Sébastien Fournier. «Vorerst für den nächsten Monat», wie der Club mitteilte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

25.04.2017, 17:00 Uhr | geändert: 25.04.2017, 16:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball