Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
FDP-Landtagsabgeordneter Timm Kern informiert sich in Horb
Kriminalität nicht höher

FDP-Landtagsabgeordneter Timm Kern informiert sich in Horb

Durch den Austausch mit dem neuen Leiter des Polizeireviers Horb, Kriminalrat Markus Mast, konnte sich der Landtagsabgeordnete Dr. Timm Kern (FDP) ein genaues Bild über die Sicherheitslage in seinem Wahlkreis verschaffen.

24.11.2015

Horb. „Die Herausforderungen der Flüchtlingsunterbringung erzeugen viele Gerüchte in der Bevölkerung. Durch das Gespräch mit Ihnen will ich mich zunächst informieren, und dann auch aufklären“, erklärte der FDP-Politiker zu Beginn der Begegnung.

Markus Mast ist seit Oktober 2015 Leiter des Polizeireviers Horb und war zuvor bei der Kriminalpolizei Freudenstadt in führender Position aktiv. Aus seiner Erfahrung könne momentan nicht davon gesprochen werden, dass durch die Flüchtlingszunahme im Landkreis Freudenstadt eine höhere Kriminalität zu erkennen sei. Jedoch komme es in den Erstaufnahmestellen, wie beispielsweise in Meßstetten, gelegentlich zu polizeilichen Einsätzen, bei denen auch Horber Kräfte dabei seien.

Nach Umsetzung der Polizeireform gehört der Landkreis Freudenstadt zum Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Tuttlingen. Dies bringt in der Praxis einige Vorteile mit sich, wie einer besseren Koordination der Beamten bei planbaren Einsätzen wie zum Beispiel Großveranstaltungen oder auch bei Adhoc-Einsätzen. Dann sei es möglich, schnell viele Kräfte zu bündeln. Allerdings wirkt sich das große Einzugsgebiet jedoch auf lange Fahrzeiten aus und Horber Polizeikräfte werden im Umkehrschluss auch außerhalb des eigenen Revierbereichs eingesetzt. Insgesamt sei die personelle Situation angespannt, erklärte der Horber Revierleiter. Für Kern und die FDP-Landtagsfraktion ist eine technisch und personell gut ausgestattete Polizei eine unabdingbare Voraussetzung, um die Sicherheit im Land auch weiterhin zu gewährleisten. Daher wollen die Freien Demokraten 1000 zusätzliche Polizeistellen schaffen.

Ein Schwerpunkt in der dunklen Jahreszeit stellt die Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen dar, berichtete Mast. Hierzu würden im Bereich Horb dieses Jahr wieder verstärkt Kontrollen, insbesondere im Bereich der Verkehrsanbindung zur A81 durchgeführt.

Neu seit 2015 ist die zentral in Rottweil angesiedelte Ermittlungseinheit Wohnungseinbruch, die auch spezielle Ermittlungsbeamte in den Landkreisen einsetzt. So können die Erkenntnisse schneller zusammengeführt und Strukturen und Netzwerke besser erkannt werden.

Ein Deliktsfeld, welches die Polizei in den vergangenen Jahren zunehmend beschäftigt, sei die Internetkriminalität, berichtete der Polizeibeamte. Gerade Betrüger haben im Internet ein breites Betätigungsfeld gefunden. Aber auch die Neuen Medien stellen die Polizei vor große Herausforderungen, beispielsweise wird WhatsApp, insbesondere bei Jugendlichen, auch für Mobbing-Attacken genutzt, bei denen es immer wieder auch zu strafbaren Handlungen kommt und diese teilweise gravierende Auswirkung auf die Opfer haben. Gerade in diesem Bereich ist auch die Präventionsarbeit von hoher Bedeutung.

Um eine ausreichende Präventionsarbeit betreiben zu können, forderte Kern mehr personelle Ressourcen, um die Bevölkerung auf die Gefahr von Wohnungseinbrüchen oder Internetnutzung hinzuweisen. Anhand seiner Erfahrung als Lehrer stellt er fest: „Menschen aus der Praxis können den Schülern authentische und wichtige Präventionsmaßnahmen nahebringen und sind daher eine sinnvolle Ergänzung der Präventionsarbeit an den Schulen in unserem Landkreis.“

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball