Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Lorch

Falschfahrt mit zwei Toten war wohl keine Absicht

Nach dem Geisterfahrer-Unfall mit zwei Toten gehen die Ermittler nicht von einer absichtlichen Falschfahrt aus.

15.01.2017
  • dpa/lsw

Lorch. «Momentan deutet nichts darauf hin», sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Am späten Sonntagnachmittag war bei Lorch (Ostalbkreis) eine 72 Jahre alte Falschfahrerin mit einem entgegenkommenden Fahrzeug frontal zusammengestoßen. Sie und der 20 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens starben. Sein 21 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt und lag am Montag noch im Krankenhaus.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

15.01.2017, 23:22 Uhr | geändert: 16.01.2017, 13:31 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball