Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Puppenruhe im Wohnzimmer

Familie kümmert sich um Schmetterlingsnachwuchs

Wenn es in Entringen gerade etwas mehr Schmetterlinge gibt als in den vergangenen Jahren, liegt das an Julian Kern. Er hat Terrasse und Wohnzimmer der elterlichen Wohnung zu ihrer Aufzucht umfunktioniert.

06.07.2012
  • Mario Beisswenger

Entringen. Schmetterlingspuppen hängen an der Wohnzimmerwand, säuberlich aufgereiht an Latten und Stöckchen. Manchmal geht ein Zucken durch eine der grünlichen Puppen. Sichtbares Zeichen, dass dort drinnen gerade ein Schmetterling am Werden ist. Die Wiegen der schillerfarbenen Insekten hängen bei der Familie Kern aber nicht nur an der Wand, sie zieren auch den Wohnzimmerschrank. Auf der Terrasse steht das Aufzuchtgehege, in dem sich die Raupen durchs Futter nagen.

Bei den Kerns ist seit vergangener Woche morgens das Wohnzimmer mit Schmetterlingen voll. Tagpfauenaugen und Kleine Füchse schlüpfen so ab etwa sechs Uhr in der Früh und flattern zu den Fenstern. Der 14-jährige Julian hat ein Händchen für Insekten. Er kümmert sich auch um vier Bienenvölker und um die Libellen im Mini-Gartenteich. Von den Schmetterlingen hatte er noch gar nicht so viel, weil er morgens zur Schule muss. Am Wochenende bat er deshalb seine Mutter, extra früh geweckt zu werden.

Ute Kern führte seit Ende Juni Buch über die Schlupferfolge. Nach 100 Strichen auf dem Notizblock hat sie aber aufgehört. Eins ist ihr aufgefallen: „Es müsste theoretisch tausende Schmetterlinge geben.“ Kurzes Nachlesen hat sie dann aber belehrt, dass die Kernschen Zuchterfolge nicht untypisch sind. Geschützt durch Menschenhand haben etwa 90 Prozent der Raupen die Chance, sich zu Schmetterlingen zu wandeln, in freier Natur gerade mal zwei.

Die natürlichen Feinde der Schmetterlinge können die Kerns auch beobachten. Vor allem Wespen versuchen, die Räupchen abzusammeln. In Entringen sind diese und andere Fressfeinde ausgeschlossen. Die Kerns müssen den Raupen nur genügend Futter anbieten. Das ist in Gestalt von Brennnesseln leicht zu beschaffen. Es muss aber viel sein. „Das mit der kleinen Raupe Nimmersatt stimmt nämlich“, sagt Ute Kern.

Ein schlechtes Gewissen, dass ihre Familie unrechtmäßig in die Natur eingegriffen hat, haben die Kerns nicht. Die Raupen stammen aus einem Brennnessel-Streifen bei ihrem Gütle. Die Nachbarn mähen die Nesseln schon von vornherein ab. Bevor das Unkraut dem Ordnungssinn zum Opfer fällt oder die Raupen Wespenfraß werden, nehmen sie ein paar davon in Pflege.

Im Wohnzimmer lässt sich dann das seltsame Schauspiel der Verwandlung von der Raupe zum Fluginsekt verfolgen. Erst spinnen sich die Raupen mit dem Hinterleib fest. Julian sammelt sie dann mit einer Nadel ein und steckt den Gespinstfaden an einem Holz fest. So aufgereiht sehen die – beim Pfauenauge – schwarzen, hängenden Raupen etwas unheimlich aus. Nach kurzer Zeit fällt mit einem Ruck der Raupenkopf ab, nach zwei Tagen erscheint die Puppe. Etwa drei Wochen braucht sie für ihre Metamorphose, sie zuckt hin und wieder „und dann kannst du beim Schlupf zusehen“, freut sich Julian.

Familie kümmert sich um Schmetterlingsnachwuchs
Die Entwicklung eines Schmetterlings im Wohnzimmerbiotop: Aus einer Raupe mit gelben Streifen wird – nach vielen gefressenen Brennnesselblättern – einmal ein Kleiner Fuchs, aus einer schwarzen mit weißen Punkten ein Tagpfauenauge. Kopfüber hängen sich dessen Raupen auf und geben später die Puppen (Mitte, obere Reihe) frei. Nach etwa drei Wochen schlüpfen die Pfauenaugen und machen den ersten Ausflug in die Gardinen. Bilder: Sommer

Familie kümmert sich um Schmetterlingsnachwuchs
Julian Kern

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.07.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball