Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Fantasie in der Stadt
Bewegte Glaspaneele mit zahlreichen LED-Punkten kleiden die Fassade des von Manuelle Gautrand umgebauten Kinos Gaumont-Alésia in Paris und bilden die Außenwand des Foyers. Dahinter sind Fotos und Ausschnitte von Filmen zu sehen. Bild: Gautrand Architecture
Architektur heute

Fantasie in der Stadt

Die neue Reihe startet mit Manuelle Gautrand. Die französische Architektin überwindet mit lebendigen Fassaden und Strukturen manchmal sogar den Denkmalschutz.

20.10.2016
  • Ulrike Pfeil

Gläserne Fassaden scheinen im Wind zu flattern, oder sie bilden gefältelte Kristalle wie Origami-Strukturen. Neue Gebäude überwölben Altbauten oder umarmen sie. Ja, genau das war die Idee bei der Erweiterung des Kunstmuseums von Lille in Frankreich: Ein Arm, der sich um das bestehende moderne, schon denkmalgeschützte Bauwerk legt; sogar fünf Finger sind zu erkennen. Kaum zu glauben, dass so eine ...

87% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball