Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Farbenspiele
Auch Sabine Lisicki schlägt in Stuttgart in Violett auf. Foto: dpa
Orange ist the new Pink

Farbenspiele

21.04.2016
  • HELEN WEIBLE

Wer hat jetzt eben aufgeschlagen? War es Annika Beck oder ihre Doppelpartnerin Roberta Vinci? Puh, da musste der Tennisliebhaber schon genau hinsehen. Beim Verfolgen der Doppelpartie in der Stuttgarter Porsche-Arena auf Court 1 kam nämlich schon schnell mal Verwirrung auf. Der Grund: Alle vier Spielerinnen waren in derselben Farbe gekleidet - in ein sattes Violett. Auch das Sieger-Duo Sabine Lisicki und ihre tschechische Partnerin Lucie Safarowa. Violett sieht man irgendwie häufiger beim Damenturnier in der Landeshauptstadt. Zum Start in die Sand-Saison scheint es also DIE angesagte Farbe fürs Tennisdress zu sein. Ist natürlich auf dem Mist der Profi-Ausstatter gewachsen.

Wie lautet das Motto des Damenturniers nochmal? "Orange is the new Pink" - Aha, Orange ist das neue Pink. Das heißt, eigentlich ist dieser Ton, äh, tonangebend. Also Orange löste Pink ab. Aber Pink ist ja nochmal extremer als Violett. Und Orange, das fast ins Rot geht, finden wir ja auf dem Spielfeld vor, die Farbe des Sandes eben.

Was passt da jetzt gut dazu? Vom "Perfect Match" sprechen schließlich auch alle beim Porsche Tennis Grand Prix, der noch bis Sonntag dauert. Erste Bedeutung: Perfektes Spiel. Zweite: Perfekt Zusammenpassen. Besser ist, wenn Spieler und Spielfeld einen schönen Kontrast bilden - na dann her mit der Komplementärfarbe!

Die wäre im Falle von Orange aber nicht Violett, sondern ein starkes Blau. Das ist den Tennis-Modemachern wohl zu wenig "ladylike". Nun denn! Darum bietet sich das Violett an, wie es auch in den WTA-Bannern an der Seite des Netzes auftaucht. Also auch schön! Die Komplementärfarbe für Violett ist übrigens Gelb. Aber solche Sandplätze gibt es nicht. Es gibt grasgrüne oder auch schlumpfigblaue. Auf der Tour war das mal in Madrid so eingeführt worden. Das hat die Profiherren Novak Djokovic und Rafael Nadal damals aber arg gestört. Was lernen wir daraus? Abwechslung bitte - aber nur oben rum!

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

21.04.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball