Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Fast wie ein Flug ins Weltall: Planetarium mit Millionen saniert

Mit 5,2 Millionen Euro hat die Stadt Stuttgart ihr Carl-Zeiss-Planetarium saniert und modernisiert.

14.04.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. Technisch sei die denkmalgeschützte Pyramide mit der 500 Quadratmeter großen Kuppel jetzt wieder «auf internationalem Stand», sagte Direktor Uwe Lemmer am Donnerstag. Clou ist die neue digitale Projektionsanlage, mit der Flüge ins Weltall ebenso möglich sind wie Reisen zu den Molekülen in Blättern. Die Anlage ermögliche nicht nur klassisches Sternentheater, sondern «völlig neue Formen der Wissenschaftsdarstellung». Doch auch der analoge Projektor in der Mitte der Kuppel ist nicht verdrängt: Sein wirklichkeitsgetreuer Sternenhimmel in Glasfaser-Optik sei noch unerreicht, so Lemmer. Das Stuttgarter Planetarium stammt von 1977 und steht unter Denkmalschutz.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.04.2016, 15:41 Uhr | geändert: 14.04.2016, 14:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball